Phönix SonnenStrom AG übernimmt Beteiligungsgesellschaft SolAG

Die Phönix SonnenStrom AG mit Sitz in Sulzemoos bei München hat 100 % der Aktien der ortsansässigen SolAG übernommen.   Die 1998 gegründete SolAG arbeitet als Dienstleister im Bereich der Solarstrom-Gemeinschaftsanlagen und hat sich auf Initiierung, Finanzierung und den bundesweiten Vertrieb von Beteiligungen an Photovoltaikanlagen spezialisiert. Die Phönix SonnenStrom AG…

Die Phönix SonnenStrom AG mit Sitz in Sulzemoos bei München hat 100 % der Aktien der ortsansässigen SolAG übernommen.   Die 1998 gegründete SolAG arbeitet als Dienstleister im Bereich der Solarstrom-Gemeinschaftsanlagen und hat sich auf Initiierung, Finanzierung und den bundesweiten Vertrieb von Beteiligungen an Photovoltaikanlagen spezialisiert.

Die Phönix SonnenStrom AG sieht in den solaren Gemeinschaftsanlagen ein lukratives Geschäftsfeld, nicht zuletzt auf Grund des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), das über 20 Jahre eine Einspeisevergütung von 48,1 Eurocent pro Kilowattstunde eingespeisten Solarstroms garantiert. Seit dem Jahr 2000 arbeiten die beiden Unternehmen zusammen, berichtet die Phönix SonnenStrom AG in einer Pressemitteilung. Ihre Tätigkeitsfelder würden sich ideal ergänzen: Die SolAG initiiert, vertreibt und betreibt PV-Anlagen, die Phönix SonnenStrom AG plant und baut die Solarstromanlagen und übernimmt deren Wartung.

„Die SolAG arbeitet profitabel und hat in ihrer Firmengeschichte bisher stets Gewinne erzielt. Damit kann unserem neuen Geschäftsfeld breiter Raum bei der weiteren Expansion der Phönix SonnenStrom AG eingeräumt werden“, so der Vorstandsvorsitzende der Phönix SonnenStrom AG Dr. Andreas Hänel. Auch Matthias Bäcker, Vorstand der SolAG, blickt optimistisch in die Zukunft: „Die Übernahme durch die Phönix SonnenStrom AG hat der SolAG einen starken und finanzkräftigen Partner beschert, der über Erfahrung in allen Bereichen
der Photovoltaik verfügt“. Noch in diesem Jahr sind nach Auskunft der beiden Unternehmen Beteiligungsanlagen bis in die Megawatt-Klasse geplant.

24.04.2002   Quelle: Phönix SonnenStrom AG, Solarstrom-Gemeinschaftsanlagen, Beteiligungen

Schließen