Solarsiedlung: Auszeichnung durch Dresdner Bauspar AG

Nach der Auszeichnung „Haus des Jahres 2002“ durch die Zeitschrift „HÄUSER“ gewann die Freiburger Solarsiedlung mit ihren Plusenergiehäusern auch den 1. Preis bei dem bundesweiten Wettbewerb „Wer baut für die Zukunft ?“  Dieser wurde von der Dresdner Bauspar AG und der Zeitschrift CAPITAL durchgeführt. Birgit Langer, Pressesprecherin des Bausparinstituts, übergab…

Nach der Auszeichnung „Haus des Jahres 2002“ durch die Zeitschrift „HÄUSER“ gewann die Freiburger Solarsiedlung mit ihren Plusenergiehäusern auch den 1. Preis bei dem bundesweiten Wettbewerb „Wer baut für die Zukunft ?“  Dieser wurde von der Dresdner Bauspar AG und der Zeitschrift CAPITAL durchgeführt. Birgit Langer, Pressesprecherin des Bausparinstituts, übergab dem Architekten der Solarsiedlung, Rolf Disch, einen Scheck über 12.500 Euro.

Die Dresdner Bauspar AG will mit ihrem Wettbewerb neue Ideen für den „Traum von den eigenen vier Wänden“ fördern. Dabei würden umwelt- und energiebewusstes Planen sowie wirtschaftliches Bauen immer mehr an Bedeutung gewinnen. Von den 18 Teilnehmern an der Endrunde, deren Gebäude und Siedlungen sich alle durch eine besonders energieeffiziente Architektur auszeichnen, erhielt die Solarsiedlung einen 1. Preis. „Mit den Plusenergiehäusern entsteht erstmals eine neue Generation von Solarhäusern, die mehr Energie produzieren als ihre Bewohner verbrauchen“, lautet die Begründung der Jury für die Preisvergabe. Architekt Rolf Disch freut sich über den weiteren Preis für seine Siedlung. Der Solarstrom aus den in die Dachflächen integrierten Photovoltaikmodulen wird in das Stromnetz eingespeist und mit 48,1 Cent pro Kilowattstunde vergütet. Der Besitzer wird so zum Stromverkäufer und kann mit einer monatlichen Nebeneinnahme von bis zu 450 Euro rechnen.

15 Häuser der Solarsiedlung werden derzeit über den 1. Freiburger Solarfonds vermarktet. Die Mindestzeichnungssumme beträgt in Zusammenarbeit mit Ökofinanz Schönau 5.000 Euro. Mitte April haben die Bauarbeiten für 5 weitere Plusenergiehäuser begonnen. Während der Bauzeit von etwa 7 Wochen können die Fortschritte am Bau per Webcam im Internet verfolgt werden unter der Adresse http://www.solarsiedlung.de

13.05.2002   Quelle: Solarsiedlung GmbH

Schließen