Neu: „Blauer Engel“ für Mini-Blockheizkraftwerke

Die Jury Umweltzeichen hat in ihrer Sitzung am 13. und 14. Juni in Bremerhaven neue Vergabegrundlagen für Mini-Blockheizkraftwerke beschlossen. Blockheizkraftwerks-Module für gasförmige und flüssige Brennstoffe können nun mit dem Prädikat „Umweltzeichen, weil energieeffizient“ ausgezeichnet werden. Derartige Module erzeugen Strom und nutzen zugleich die entstehende Wärme. Sie tragen damit wesentlich zur Verringerung…

Die Jury Umweltzeichen hat in ihrer Sitzung am 13. und 14. Juni in Bremerhaven neue Vergabegrundlagen für Mini-Blockheizkraftwerke beschlossen. Blockheizkraftwerks-Module für gasförmige und flüssige Brennstoffe können nun mit dem Prädikat „Umweltzeichen, weil energieeffizient“ ausgezeichnet werden. 
Derartige Module erzeugen Strom und nutzen zugleich die entstehende Wärme. Sie tragen damit wesentlich zur Verringerung der Kohlendioxid-Belastung und des Primärenergieverbrauchs bei. Neben den Anforderungen an Emissionen und Energieeffizienz ist als zusätzliche Bedingung der so genannte Hilfsstrombedarf geregelt. Das ist der Energiebedarf der Geräte, der nicht zur Wärmegewinnung genutzt wird, wie etwa der Stromverbrauch der Umwälzpumpe oder des Brenners. Der Geltungsbereich des „Blauen Engels“ ist auf Module mit weniger als 30 Kilowatt elektrischer Leistung (Mini BHKW) beschränkt.

20.06.2002   Quelle: BMU-Pressereferat

Schließen