AG Solar: Projektberichte auf kostenloser CD-ROM

Ab sofort kann die CD-ROM „AG Solar 2001“ bei der Arbeitsgemeinschaft Solar NRW bestellt werden. Die Gratis-CD enthält über 180 Zwischen- und Abschlussberichte mit den wichtigsten Ergebnissen der geförderten Forschungsprojekte.   Behandelt werden die Bereiche solare Energie- und Wärmesysteme, ökologische Bauweisen, Solarenergienutzung in Gebäuden, solare Chemie und Materialforschung sowie nachhaltiges…

Ab sofort kann die CD-ROM „AG Solar 2001“ bei der Arbeitsgemeinschaft Solar NRW bestellt werden. Die Gratis-CD enthält über 180 Zwischen- und Abschlussberichte mit den wichtigsten Ergebnissen der geförderten Forschungsprojekte.   Behandelt werden die Bereiche solare Energie- und Wärmesysteme, ökologische Bauweisen, Solarenergienutzung in Gebäuden, solare Chemie und Materialforschung sowie nachhaltiges Stoff- und Energiemanagement. Die CD wird vom 1. bis 3. Juli 2002 auch auf der kongressbegleitenden Industrieausstellung des World Renewable Energy Congress VII (WREC) in Köln vorgestellt. An dem NRW-Gemeinschaftsstand der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW in Halle 13.3, Stand B 101, liegt sie zur Mitnahme aus.

Die seit 1999 in die Landesinitiative Zukunftsenergien NRW integrierte AG Solar stellt die Verbindung zwischen universitärer Grundlagenforschung und industrieller Produktentwicklung her. Das Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW unterstützt die Arbeit der AG Solar mit rund 6 Millionen Euro jährlich. Als Forschungsverbund umfasst die AG Solar etwa 40 Organisationen und Unternehmen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Durch die unter dem Dach der Landesinitiative Zukunftsenergien aufgebaute Kooperation zwischen Politik, Wirtschaft und Forschung hat sich Nordrhein-Westfalen laut AG Solar zum Solarland Nummer 1 entwickelt.
Nach Ansicht von NRW-Bildungsministerin Gabriele Behler besteht kein Zweifel an der Bedeutung der Solarenergie im Land: „Der Weg, den das Land NRW vor zehn Jahren eingeschlagen hat, war genau der richtige. Die Solarenergie wird in Zukunft eine weitaus größere Rolle spielen als das bisher der Fall ist. Der Einsatz dieser „sanften“ Energie wird einen Beitrag zur CO2-Minderung und zur Einhaltung des Kyoto-Protokolls leisten. Und die enge Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft wird die Vorreiterrolle von NRW weiter stärken.“

Bestellung der CD-ROM „AG Solar 2001“ unter http://www.ag-solar.de

01.07.2002   Quelle: Landesinitiative Zukunftsenergien NRW

Schließen