PV-Hersteller Antec entlässt Belegschaft

Die zahlungsunfähige Antec Solar GmbH aus Arnstadt (Thüringen) hat ihren 110 Mitarbeitern gekündigt. Das berichtet die Suhler Tagezeitung „Freies Wort“.   Der Hersteller von Photovoltaik-Zellen hatte Mitte August wegen Verbindlichkeiten in zweistelliger Millionenhöhe Insolvenz beantragt. Die in dieser Woche erfolgten Entlassungen seien nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens ein „formaler Schritt“,…

Die zahlungsunfähige Antec Solar GmbH aus Arnstadt (Thüringen) hat ihren 110 Mitarbeitern gekündigt. Das berichtet die Suhler Tagezeitung „Freies Wort“.   Der Hersteller von Photovoltaik-Zellen hatte Mitte August wegen Verbindlichkeiten in zweistelliger Millionenhöhe Insolvenz beantragt. Die in dieser Woche erfolgten Entlassungen seien nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens ein „formaler Schritt“, sagte Antec-Geschäftsführer Karl-Heinz Fischer gegenüber der Zeitung.

Dirk Hentrich vom Büro des Insolvenzverwalters Fritz Westhelle nannte als Hauptgründe für die Entlassungen mangelnde Finanzmasse und dass eine Beschäftigungsgesellschaft nicht zu Stande gekommen sei. Es gebe derzeit keine Aufträge, um darüber Kredite für laufende Kosten zu bekommen, so Hentrich in „Freies Wort“. Er rechne für die nächsten Tage mit der Reaktion eines potenziellen Investors aus dem Nahen Osten, der das Unternehmen zwei Wochen lang unter die Lupe genommen habe.

11.09.2002   Quelle: Freies Wort online

Schließen