BP Solar-Energie für Volkswagen-Händler

Die Volkswagen AG und die zum BP-Konzern gehörende BP Solar wollen ab sofort Solarstromanlagen auf den Dächern der Volkswagen-Händlerbetriebe fördern.   Neue Betriebe sowie Umbauten sollen mit Photovoltaikanlagen in der Größenordung von 150 Kilowatt Spitzenleistung (kWp) ausgerüstet werden. Der Solarstrom wird in das öffentliche Netz eingespeist und nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz…

Die Volkswagen AG und die zum BP-Konzern gehörende BP Solar wollen ab sofort Solarstromanlagen auf den Dächern der Volkswagen-Händlerbetriebe fördern.   Neue Betriebe sowie Umbauten sollen mit Photovoltaikanlagen in der Größenordung von 150 Kilowatt Spitzenleistung (kWp) ausgerüstet werden. Der Solarstrom wird in das öffentliche Netz eingespeist und nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) mit 0,48 €/ kWh vergütet. Bis Ende des Jahres 2003 sollen die ersten 50 Projekte realisiert sein. Mit der Leonhardt Gruppe, vertreten in Sachsen, Bayern und Thüringen, wird das erste Referenzprojekt für 2002/ 2003 im bayerischen Kulmbach umgesetzt. Das Gesamtvolumen der Vorhaben beziffert BP Solar mit 40 Millionen Euro.

Volkswagen wertet sein Engagement in diesem Bereich als konsequente Fortführung der schon immer stark im Konzern verankerten Umweltaktivitäten, heißt es in einer BP-Pressemitteilung Die Marke baue damit die führende Umweltkompetenz weiter aus, die im Markenleitbild – Verantwortung für Mensch und Umwelt – fest verankert sei. Im ökonomischen Umgang mit Ressourcen sei Volkswagen damit Vorbild für viele andere. Das Engagement im Bereich der Solarenergie in der Handelsorganisation ergänze die umweltrelevanten Aktivitäten an den Produktions-Standorten und in den Produkten.

BP Solar, weltweit führender Hersteller von Photovoltaik-Komponenten, verspricht sich von diesem Projekt die Popularisierung der Photovoltaik-Technologie. „Photovoltaik Komponenten als integriertes Bauelement und deren ökonomischer und ökologischer Nutzen stehen im Vordergrund“, so Projektleiterin Mechthild Winking von BP Solar. Gemeinsam mit der Volkswagen Händlerbauberatung übernimmt BP Solar die Beratung und Projektierung der Anlagen. Damit unterstütze Volkswagen schon in der Planungsphase die umweltfreundliche Stromerzeugung und forciere die Anwendung von Photovoltaik als modernes und innovatives Bauelement. Diese sei in die Volkswagen-Architektur problemlos integrierbar und lasse sich auch bei vorhandenen Betrieben leicht nachrüsten. „Für die Händlerbauberatung stehen die wirtschaftlichen Gesichtspunkte beim Einsatz der Solartechnologie im Vordergrund. Unser Schwerpunkt liegt in der Beratung für das individuelle Projekt“, erläutert Ulrich Heiny, Leiter der Volkswagen Händlerbauberatung.

26.09.2002   Quelle: BP Solar

Schließen