Intersolar 2003 mit neuer Sonderschau „Solar und Pellets“

Klimafreundliche Heizsysteme sind das Thema der diesjährigen Sonderschau der Intersolar 2003 (vom 27. bis 29. Juni in Freiburg) unter dem Titel „Die Zukunft des Heizens: Solar und Pellets“.  „Unsere neue Sonderschau gibt einen umfassenden Einblick in den derzeitigen Markt und den Stand der Technik“, erklären Markus Elsässer (Solar Promotion) und Udo Funke (Messe Freiburg), beide […]

Klimafreundliche Heizsysteme sind das Thema der diesjährigen Sonderschau der Intersolar 2003 (vom 27. bis 29. Juni in Freiburg) unter dem Titel „Die Zukunft des Heizens: Solar und Pellets“.  „Unsere neue Sonderschau gibt einen umfassenden Einblick in den derzeitigen Markt und den Stand der Technik“, erklären Markus Elsässer (Solar Promotion) und Udo Funke (Messe Freiburg), beide Projektleiter der Intersolar 2003 und Veranstalter der Sonderschau.
Die Kombination von Sonnenkollektor und Pelletsheizung sichert eine regenerative Wärmeversorgung über das ganze Jahr. Träger der Sonderschau ist der Deutsche Energie-Pellet-Verband e.V. (DEPV).

Für die Veranstalter der Intersolar, Europas größter Fachmesse für Solartechnik, ist die Präsentation von Holz-Pellets-Heizsystemen eine sinnvolle Ergänzung des Ausstellungsspektrums: „Solarthermische Anlagen können bisher nur zur Warmwasserbereitung und als Zusatzheizung eingesetzt werden. Wir wollen mit unserer Sonderschau eine sinnvolle Kombinationsmöglichkeit aufzeigen“, so Elsässer. Mit Sonne und Holz-Pellets sei eine ganzjährige Wärmeversorgung auf der Basis von erneuerbaren Energien möglich, ohne auf den Komfort einer Zentralheizung zu verzichten. Mit einem regenerativen Heizsystem mache sich der Benutzer zudem unabhängig von Preisschwankungen auf dem Öl- und Gasmarkt und könne zusätzlich von staatlichen Fördergeldern profitieren. Die Pellets-Ausstellung findet zusätzlich zum „Export-Forum Photovoltaik“ statt, das eine weitere Sonderschau anbietet. Träger des Export-Forums und der Begleitausstellung sind die Deutsche Energieagentur (dena) und der Bundesverband Solarindustrie (BSI).

Die Sonderschau „Die Zukunft des Heizens: Solar und Pellets“ richtet sich an Messebesucher, die sich einen Überblick über das derzeitige Angebot verschaffen wollen: Umfassend informiert sie in Form von Themen-Inseln über sämtliche Aspekte des Heizens mit Sonne und Holz-Pellets. Welche technischen und wirtschaftlichen Potenziale stecken in dem neuen Heizsystem? Wie stellt man Pellets her, was muss bei Transport und Logistik beachtet werden? Wie steht es um die Versorgungssicherheit? Wie werden Pellets gelagert, gefördert und verbrannt? Die ausgestellten Anlagen, Modelle und Schautafeln lassen keine Fragen zu den Kombinationsmöglichkeiten von Sonne und Holzpellets offen. Vertreter des DEPV informieren anbieterneutral über Vorteile von Holzpellets-Heizungen. Der deutsche Markt für Pellets-Heizsysteme ist in den letzten Jahren mit Wachstumsraten von über 100 % sprunghaft angestiegen. „Letztes Jahr wurden in Deutschland rund 4.200 automatisch beschickte Pelletsheizungen bis 35 kW in Betrieb genommen – rund 30 % der 12.500 in Deutschland installierten Anlagen,“ erklärt Dr. Joachim Fischer, Vorstand des DEPV, Trägerverband der Sonderschau. Auch für die kommenden Jahre sind die Aussichten vielversprechend: „Die Wachstumspotenziale für den Pellets-Heizkesselmarkt sind enorm – allein in den nächsten Jahren müssen auf Grund der neuen Energieeinsparverordnung und der Bundesimissionsschutzverordnung rund vier Millionen alte Heizanlagen ausgetauscht werden“.

Weitere Informationen zur Intersolar 2003 und der Sonderschau
unter http://www.intersolar.de.

24.03.2003   Quelle: Solarpromotion GmbH

Schließen