SunTechnics: Online-Lösung zur Leistungsüberwachung von Solarstromanlagen

Mit dem „SunReader“ bringt die Hamburger SunTechnics Solartechnik GmbH eine professionelles Fernabfrage-Informationssystem für Photovoltaikanlagen auf den Markt. SunReader gibt nun auch privaten Betreibern die Möglichkeit, jederzeit die aktuellen Ertragsdaten ihrer Photovoltaik-Anlage über das Internet abzurufen.  Das berichtet SunTechnics in einer Pressemitteilung. Direkt auf dem Dach befestigte Sensoren erfassen die Sonneneinstrahlung und Modultemperatur und senden sie […]

Mit dem „SunReader“ bringt die Hamburger SunTechnics Solartechnik GmbH eine professionelles Fernabfrage-Informationssystem für Photovoltaikanlagen auf den Markt. SunReader gibt nun auch privaten Betreibern die Möglichkeit, jederzeit die aktuellen Ertragsdaten ihrer Photovoltaik-Anlage über das Internet abzurufen.  Das berichtet SunTechnics in einer Pressemitteilung. Direkt auf dem Dach befestigte Sensoren erfassen die Sonneneinstrahlung und Modultemperatur und senden sie zusammen mit den Ertragsdaten über einen Datenlogger beliebig oft am Tag an einen Server von SunTechnics. Dort sind die aktuellen Kenndaten der eigenen Photovoltaik-Anlage stets abrufbereit.

Der Anwender loggt sich dafür mit einem persönlichen Kennwort im Internet auf der SunReader-Website ein. Grafisch aufbereitete Ertragsdaten bieten umfangreiche Möglichkeiten zur Analyse. Neben den technischen Daten kann sich der Betreiber auch über die ökonomischen und ökologischen Vorteile seiner Photovoltaik-Anlage informieren: SunReader berechnet automatisch den produzierten Solarstrom und die Vergütung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Gleichzeitig wird auch das der Umwelt ersparte Kohlendioxid visualisiert. Für SunReader fallen keine monatlichen Nutzungsgebühren an, auch eine spezielle Software sei nicht erforderlich, so SunTechnics.

SunReader stelle dem Anwender viele technische Daten verständlich aufbereitet zur Verfügung und überwache automatisch auch die generelle Funktion der Anlage. Über einen automatischen Soll-Ist-Vergleich können Leistungsabweichungen schnell und sicher erkannt und die von dem Anlagenbetreiber festgelegten Ansprechpartner sofort per Mail informiert werden. Dies mache eine rasche Behebung der Störung möglich. Der Anlagenbetreiber kann dabei selbst die Empfindlichkeit festlegen, mit der Abweichungen ermittelt werden. Alle Komponenten, wie Datenlogger, Sensoren und Energiezähler, wurden speziell für das Überwachungs-System entwickelt und aufeinander abgestimmt, betont SunTechnics.

08.07.2003   Quelle: SunTechnics Solartechnik GmbH

Schließen