Schweiz: ADEV Solarstrom AG erhöht Aktienkapital um 1,3 Millionen Franken

Mit ihrer in diesen Tagen zur Zeichnung aufgelegten Kapitalerhöhung um 1,3 Millionen Franken will die ADEV Solarstrom AG (Liestal, Kanton Basel) ihren Wachstumskurs fortsetzen.  Den bisherigen Aktionären wird die Namensaktie mit einem Nennwert von 500 Franken zum Ausgabepreis von CHF 570 angeboten, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Neue Aktionäre könnten die Aktie zu CHF […]

Mit ihrer in diesen Tagen zur Zeichnung aufgelegten Kapitalerhöhung um 1,3 Millionen Franken will die ADEV Solarstrom AG (Liestal, Kanton Basel) ihren Wachstumskurs fortsetzen.  Den bisherigen Aktionären wird die Namensaktie mit einem Nennwert von 500 Franken zum Ausgabepreis von CHF 570 angeboten, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Neue Aktionäre könnten die Aktie zu CHF 630.– zeichnen (Nennwert 500.– plus Agio CHF 130.–) Die Zeichnungsfrist für die Aktien dauert bis zum 31. Oktober 2003. Mit dem Aktienkapital baut, finanziert und betreibt die Gesellschaft große Solarkraftwerke. Die ADEV Solarstrom AG investiere nur in eigene Solarstromanlagen, deren gewinnbringender Stromabsatz gewährleistet sei. Der Geschäftserfolg der Gesellschaft ist nach eigenen Angaben langfristig ausgerichtet.

Die ADEV Sonnen-Aktie sei die erste Aktie zur Finanzierung von Solarstromanlagen in der gesamten Schweiz. Seit der ersten öffentlichen Kapitalerhöhung im Jahre 1999 hätten knapp 500 Aktionäre den Aufbau des Unternehmens vorangetrieben, so die ADEV Solarstrom AG. Mit dem bestehenden Aktienkapital von 2,7 Millionen Franken habe die ADEV Solarstrom AG mit Sitz in Liestal bisher eine Anlagenleistung von rund 600 Kilowatt (kW) als Bauherrin realisiert, bei einem Investitionsvolumen von rund 7 Millionen Franken. Der produzierte Solarstrom werde mit langfristigen Verträgen an Elektrizitäts-Versorgungsunternehmen oder an Dritte verkauft.

Letztes Jahr erzielte das Unternehmen nach eigenen Angaben bei einem Umsatz von CHF 340.000 einen Reingewinn von CHF 35.000. Die Bilanzsituation sei solide bei einer Eigenkapitalquote von 72%. Im laufenden Jahr sollen Umsatz und Reingewinn weiter gesteigert werden. Ziel des Verwaltungsrates ist es, im nächsten Geschäftsjahr erstmals eine Dividende ausschütten zu können. „Die ADEV Sonnen-Aktie wird bei Anlegerinnen und Anlegern als Kapitalanlage mit Umweltgarantie gesehen“ so ADEV-Verwaltungsrat Eric Nussbaumer. Zweistellige Prozentzahlen bei den Renditen seien nicht zu haben, dafür stimme die Unternehmensstrategie, wenn die Anleger ein rentables, ökologieorientiertes Investment anstreben.

03.09.2003   Quelle: ADEV Solarstrom AG

Schließen