World Solar Challenge: Neuer Weltrekord in Sicht

Bei dem 7. Solarmobil-Rennen von Darwin im Nordosten Australiens nach Adelaide im Süden des Fünften Kontinents kündigt sich ein neuer Rekord an: Das Nuon-Solar-Team aus den Niederlanden schickt sich an, seine eigene Bestzeit zu unterbieten.  Der Solar-Renner „Nuna 11“ baute seinen Vorsprung vor den Teilnehmern aus Australien und den USA von 28 Minuten auf 46 […]

Bei dem 7. Solarmobil-Rennen von Darwin im Nordosten Australiens nach Adelaide im Süden des Fünften Kontinents kündigt sich ein neuer Rekord an: Das Nuon-Solar-Team aus den Niederlanden schickt sich an, seine eigene Bestzeit zu unterbieten.  Der Solar-Renner „Nuna 11“ baute seinen Vorsprung vor den Teilnehmern aus Australien und den USA von 28 Minuten auf 46 Minuten aus. Nuon Teamchef Diederik Kinds erklärte, das neue Fahrzeug sei noch besser als sein Vorgänger: „Wir haben seine Karosserie total überarbeitet um es noch windschlüpfriger zu machen; es ist leichter und die Räder wurden nach hinten versetzt um die Oberfläche der Front zu minimieren“. Kinds erwartet, dass das Nuon-Team eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern erreicht und damit deutlich schneller sein wird als sein Vorgänger, der 2001 mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 91,82 km/h siegte. Bis jetzt sind noch alle 22 Teilnehmer im Rennen. Die Sieger werden am 22.10. in Adelaide erwartet, die letzten Teilnehmer kommen vermutlich erst eine Woche später an.

22.10.2003   Quelle: Wsc.org.au

Schließen