Intersolar 2004: Boom bei Ausstellernachfrage

Ende November erwartet die Solarbranche für das kommende Jahr ein starkes Marktwachstum.   Dieser positive Trend spiegle sich auch bei der Branchenmesse Intersolar 2004 wider, die vom 24. Juni bis 26. Juni in Freiburg stattfindet, berichten die Veranstalter in einer Pressemitteilung. Bereits ein halbes Jahr vor Beginn seien 85 % der 15.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche belegt. […]

Ende November erwartet die Solarbranche für das kommende Jahr ein starkes Marktwachstum.   Dieser positive Trend spiegle sich auch bei der Branchenmesse Intersolar 2004 wider, die vom 24. Juni bis 26. Juni in Freiburg stattfindet, berichten die Veranstalter in einer Pressemitteilung. Bereits ein halbes Jahr vor Beginn seien 85 % der 15.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche belegt. Insgesamt werden 280 Aussteller erwartet, davon 25 % aus dem Ausland. Auf der Intersolar 2003 waren Unternehmen aus 20 Ländern vertreten, Besucher kamen aus 62 Nationen zu Europas größter Fachmesse für Solartechnik.

„Die Solarbranche in Deutschland blickt angesichts der gesicherten Rahmenbedingungen einem erfolgreichen Jahr 2004 entgegen“, so Gerhard Stryi-Hipp, Geschäftsführer des Bundesverbandes Solarindustrie (BSi). Mit der Verabschiedung des Photovoltaik-Vorschaltgesetzes sei Deutschland einer der weltweit attraktivsten Märkte für Solarstromanlagen. Das Gesetz sieht eine Vergütung für Solarstrom von 45,7 ct/kWh bis 62,4 ct/kWh je nach Anlage vor. Auch in der Solarthermie gebe es Neuerungen: Das Marktanreizprogramm fördert ab Januar 2004 die Erweiterung bestehender Solarwärmeanlagen und Kommunen werden künftig als Antragssteller akzeptiert. „Im kommenden Jahr rechnen wir wieder mit zweistelligen Zuwachszahlen für die Solarbranche“, erklärt Stryi-Hipp.

Die klare Gesetzeslage gibt den deutschen Solarunternehmen die Investitionssicherheit für ein weiteres Branchenwachstum, das sich auch auf der Intersolar 2004 zeige. „Die frühe Auslastung der Ausstellerplätze beweist: Der Markt ist positiv und die Intersolar hat sich als die europaweit führende Branchenmesse etabliert“, so die Veranstalter Markus Elsässer (Solar Promotion) und Klaus W. Seilnacht (Messe Freiburg). Für die Intersolar 2004 erwarten sie verstärktes internationales Interesse auf Aussteller- und Besucherseite. „Deutschland dient mit seinen erfolgreichen Förderprogrammen vielen Ländern als Vorbild“, erläutert Stryi-Hipp.

Aktuelle Informationen zur Intersolar 2004 im Internet unter http://www.intersolar.de.

12.12.2003   Quelle: Solar Promotion GmbH

Schließen