Umwelt-Medienpreis 2004 für Volker Angres und „ZDF.umwelt“

Volker Angres, Leiter der ZDF-Umwelt-Redaktion, und das Team des wöchentlichen Magazins „ZDF.umwelt“ werden mit dem Umwelt-Medienpreis der Deutschen Umwelthilfe ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet statt am 29. November 2004 in Berlin.   Bundesumweltminister Jürgen Trittin eröffnet die Veranstaltung mit einer Festrede; die Laudatio hält der ehemalige ZDF-Intendant und jetzige Herausgeber der „Welt“ und der „Berliner Morgenpost“, […]

Volker Angres, Leiter der ZDF-Umwelt-Redaktion, und das Team des wöchentlichen Magazins „ZDF.umwelt“ werden mit dem Umwelt-Medienpreis der Deutschen Umwelthilfe ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet statt am 29. November 2004 in Berlin.   Bundesumweltminister Jürgen Trittin eröffnet die Veranstaltung mit einer Festrede; die Laudatio hält der ehemalige ZDF-Intendant und jetzige Herausgeber der „Welt“ und der „Berliner Morgenpost“, Prof. Dr. h.c. Dieter Stolte.

In der Begründung der Jury heißt es: „ZDF.umwelt“ ist die einzige wöchentliche Sendung im nationalen deutschen Fernsehen zu Natur- und Umweltthemen. Die Sendung versteht es, komplexe Sachverhalte einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Zudem ist Volker Angres als Ideengeber und verantwortlicher Redakteur für viele zukunftsweisende Sendereihen wie ‚Kampfplatz Natur‘, ‚Akte E.‘ oder die Jugendumweltsendung ‚terranetc@fe‘ zuständig und bringt damit den Umwelt- und Nachhaltigkeitsgedanken den Zuschauer nahe.“

Die Deutsche Umwelthilfe würdigt mit dem Umwelt-Medienpreis publizistische Leistungen von Journalisten, Verlegern oder Autoren für Natur und Umwelt. Die Auszeichnung wird in diesem Jahr zum neunten Mal vergeben.

01.12.2004   Quelle: ZDF   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen