SolarWorld-Aktien ab 20.12. im TecDax

Die SolarWorld AG (ISIN: DE0005108401) begrüßt die Entscheidung der Deutsche Börse AG, die Aktien des solaren Technologiekonzerns mit Wirkung vom 20. Dezember 2004 in den TecDax aufzunehmen. Die Attraktivität der Wertpapiere der seit 2003 im Prime Standard notierten Gesellschaft nehme mit dieser Entscheidung weiter zu, so das Unternehmen in einer…

Die SolarWorld AG (ISIN: DE0005108401) begrüßt die Entscheidung der Deutsche Börse AG, die Aktien des solaren Technologiekonzerns mit Wirkung vom 20. Dezember 2004 in den TecDax aufzunehmen. Die Attraktivität der Wertpapiere der seit 2003 im Prime Standard notierten Gesellschaft nehme mit dieser Entscheidung weiter zu, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.  „Als TecDax-Mitglied zählt die SolarWorld AG zu den 30 bedeutendsten börsennotierten Technologieunternehmen Deutschlands. Unser Engagement für eine transparente Unternehmenspolitik und offene Kapitalmarktkommunikation, das uns in diesen hochrangigen Qualitätsindex für innovative und erfolgreiche Technologieunternehmen geführt hat, werden wir auch in Zukunft konsequent fortsetzen“, sagt Dipl.-Kfm. Philipp Koecke, Vorstand Finanzen der SolarWorld AG.

SolarWorld AG ab Januar im neuen Mittelstands-Index GEX

Die SolarWorld AG gehört ab Januar 2005 auch dem neuen Mittelstandsindex der Deutschen Börse AG German Entrepreneurial Index an (GEX, Start 03.01.2005). In diesem neuen Qualitätsindex für eigentümergeführte Unternehmen zählt die SolarWorld AG NACH eigenen Angaben zu den größten 20 Unternehmen. Der GEX vereinigt insgesamt 120 im Prime Standard notierte Unternehmen, die von ihren Eigentümern geführt werden und deren Börsengang nicht länger als 10 Jahre zurück liegt. Zudem sei die SolarWorld AG seit 2003 im renommierten internationalen Natur-Aktienindex NAI als einzige deutsche Gesellschaft vertreten, betont das Unternehmen.

„Die Beschlüsse der Deutsche Börse AG bestätigen den Kurs unseres Unternehmens“, kommentiert Vorstandssprecher Dipl.-Ing. Frank H. Asbeck. „Mit der Umsetzung unserer Strategie der solaren Vollintegration und dem weiteren Ausbau unserer Kapazitäten sorgen wir vor dem Hintergrund einer dynamischen Nachfrage nach unseren Produkten für ein nachhaltiges Geschäft unseres Konzerns. Das wird auch vom Kapitalmarkt honoriert“, so Asbeck.

07.12.2004   Quelle: SolarWorld AG   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen