Akrobatik am Landratsamt: Installation einer Solarstromanlage in 40 Meter Höhe

An der Fassade der neuen Kreisverwaltung in Darmstadt-Kranichstein wurde am 16.12.2004 im Auftrag der NaturPur Energie AG auf spektakuläre Weise eine Photovoltaikanlage errichtet: speziell ausgebildete Höhenarbeiter montierten die Module angeseilt an der Außenseite des Hochhauses in etwa 40 Meter Höhe.  Diese Montagetechnik sparte ein aufwändiges und teures Gerüst. Eine weitere Besonderheit des Solarkraftwerkes am Landratsamt […]

An der Fassade der neuen Kreisverwaltung in Darmstadt-Kranichstein wurde am 16.12.2004 im Auftrag der NaturPur Energie AG auf spektakuläre Weise eine Photovoltaikanlage errichtet: speziell ausgebildete Höhenarbeiter montierten die Module angeseilt an der Außenseite des Hochhauses in etwa 40 Meter Höhe.  Diese Montagetechnik sparte ein aufwändiges und teures Gerüst. Eine weitere Besonderheit des Solarkraftwerkes am Landratsamt ist die Form, die das Logo des Landkreises nachbildet. Landrat Alfred Jakoubek und NaturPur-Vorstand Josef Werum ließen sich das Schauspiel nicht entgehen und beobachteten die Solarakrobatik vom sicheren Boden aus, gemeinsam mit Presse und TV bei einem Glas Glühwein.

„Es war nicht einfach, die benötigten Spezialmodule noch in diesem Jahr zu bekommen. Nach mehreren Monaten Wartezeit wurden die Module speziell für den Einsatz am Landratsamt angefertigt“, erläutert Josef Werum. Die Spezialmodule sind erforderlich, da sie an der Fassade des Hochhauses einer deutlich höheren Windlast ausgesetzt sind und aus einem zweifachen Glas-Laminat bestehen wie Module, die auf Hausdächern angebracht werden. „Dank unserer guten Beziehungen und unserem Solar-Netzwerk ist es uns doch noch gelungen die Anlage trotz des schwierigen Marktumfeldes wie versprochen in diesem Jahr zu errichten“, berichtet Werum. Dies sei auch im Hinblick auf die künftigen Einspeisevergütungen ein nicht unerheblicher Vorteil: Strom aus Fassadenanlagen, die noch in 2004 an das Netz gehen, werden gemäß EEG mit 62,4 Cent je Kilowattstunde (kWh) vergütet. Ab 2005 gibt es nur noch 59,3 Cent.

21.12.2004   Quelle: NaturPur Energie AG   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen