Neue Broschüre und Internetseite zur solaren Umweltwand

Mit einer Broschüre und der neu gestalteten Internetseite www.umweltwand.de startet die Informations-Offensive des Fachverbands Transparente Wärmedämmung (FVTWD e. V.). „Schon auf der „Bau“ informierten sich mehr als 1.000 Besucher über die neuen Solarsysteme“, berichtet Geschäftsführer Dr. Werner Platzer.  Der Verband aus Unternehmen, Instituten und Fachleuten wachse: Jetzt seien die GlassX AG (Solararchitektur, Glasfassadenbau / Zürich) […]

Mit einer Broschüre und der neu gestalteten Internetseite www.umweltwand.de startet die Informations-Offensive des Fachverbands Transparente Wärmedämmung (FVTWD e. V.). „Schon auf der „Bau“ informierten sich mehr als 1.000 Besucher über die neuen Solarsysteme“, berichtet Geschäftsführer Dr. Werner Platzer.
  Der Verband aus Unternehmen, Instituten und Fachleuten wachse: Jetzt seien die GlassX AG (Solararchitektur, Glasfassadenbau / Zürich) und das Unternehmen Isoflex AB (Isoliersysteme, Verglasungstechnik / Erzhausen) beigetreten.

„Dritter Weg“ in der Solartechnik

Der Begriff „Solare Umweltwand“ steht für eine neue, „dritte“ Solartechnik neben Photovoltaik und Solarthermie. Die Systeme sind laut FVTWD inzwischen marktreif und nutzen die Wärme und/oder das Licht der Sonne, um Heizenergie oder Strom für Kunstlicht zu sparen – allerdings ohne zusätzliche Installationen. Zur Messe Bau in München begann der Fachverband Transparente Wärmedämmung seine bundesweite Informations-Offensive „Mehr als 1.000 Standbesucher – dieser Andrang zeigt, dass solares Bauen immer mehr Anhänger findet“, freut sich Platzer über die Messe-Resonanz.

Auf dem Weg zum energieautarken Gebäude

„Der Einsatz von Solarthermie, Photovoltaik zusammen mit der Solaren Umweltwand bringt uns dem energieautarken Gebäude immer näher“, sagt Platzer. An der modern gestalteten Internet-Präsenz umweltwand.de werde kontinuierlich gearbeitet, sie biete schon jetzt umfassende Informationen. Die neue Broschüre stellt alle Systeme der Solaren Umweltwand anschaulich vor. Sie kann telefonisch (05 31 / 70 10 10) oder per E-Mail (info@umweltwand.de) angefordert werden.

14.03.2005   Quelle: FVTWD   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen