SOLON und SunPower schließen Liefervertrag über 300 Millionen US $

Die Berliner SOLON AG (WKN 747119), Hersteller von Solarmodulen, und die SunPower Corporation (SUNNYVALE, Kalifornien), haben am 19.04.2005 den Abschluss eines Fünfjahresvertrages über die Lieferung der Hochleistungs-Solarzelle „SunPower A-300“ mit einem Gesamtvolumen von rund 300 Millionen US-Dollar bekannt gegeben.   Die A-300-Solarzellen von SunPower sollen vorrangig in SOLONs neuem Produkt eingesetzt werden, dem „SOLON-Mover“. Dabei […]

Die Berliner SOLON AG (WKN 747119), Hersteller von Solarmodulen, und die SunPower Corporation (SUNNYVALE, Kalifornien), haben am 19.04.2005 den Abschluss eines Fünfjahresvertrages über die Lieferung der Hochleistungs-Solarzelle „SunPower A-300“ mit einem Gesamtvolumen von rund 300 Millionen US-Dollar bekannt gegeben.  

Die A-300-Solarzellen von SunPower sollen vorrangig in SOLONs neuem Produkt eingesetzt werden, dem „SOLON-Mover“. Dabei handle es sich um eine industriell gefertigte, anschlussfähige Solarstromeinheit mit 9-10 Kilowatt Leistung, die für den Einsatz in solaren Großkraftwerken entwickelt wurde, berichtet die SOLON AG in einer Adhoc-Mitteilung. Jeder SOLON-Mover werde vormontiert geliefert, inklusive aller für den Betrieb notwendigen Komponenten.

Zweiachsiges Nachführsystem und Hochleistungssolarzellen für höhere Erträge

Die Steuerelektronik des zweiachsigen Nachführsystems errechnet jederzeit den für einen optimalen Solarertrag günstigsten Ausrichtungswinkel, und das Modulfeld werde in vorgegebenen Zeitintervallen auf die optimale Position eingestellt, so die SOLON AG. Je nach Einsatzort produziere ein Mover so bis zu 50 Prozent mehr Strom als eine starre Anlage. „Durch den Einsatz der SunPower-Zellen erzeugen unsere Mover zwischen 30 und 50 Prozent höhere Erträge als mit konventionellen Zellen. In Verbindung mit den Vorteilen der zweiachsigen Nachführung kann mit einem Quadratmeter Moverfläche so jährlich nahezu die doppelte Menge Energie erzeugt werden wie bei konventionellen, statischen Solarsystemen“, erläutert Voigt. Mit dem Mover habe SOLON ein Solarkraftwerk entwickelt, das in industriellem Maßstab hergestellt wird. Die langfristige Kooperation mit SunPower gebe dem Unternehmen die notwendige Planungssicherheit, um am schnell wachsenden Markt für solare Großkraftwerke teilzuhaben.

SunPower baut Solarzellen-Kapazität auf den Philippinen aus

Um die Nachfrage zu befriedigen, hat SunPower angekündigt, seine Produktionskapazitäten auf den Philippinen bis Anfang 2006 um eine dritte Produktionslinie mit 25 Megawatt zu erweitern. Durch die neue Linie soll die gesamte Produktionskapazität von SunPower auf 75 Megawatt pro Jahr erhöht werden. „Wir freuen uns über den Abschluss dieser strategischen Liefervereinbarung mit SunPower“, sagte Alexander Voigt, Vorstandsvorsitzender von SOLON. Die Solarzellen von SunPower seien die leistungsfähigsten, die derzeit auf dem Markt verfügbar sind. Tom Werner, Vorstandsvorsitzender von SunPower, ergänzt: „Der SOLON-Mover ist eine ideale Anwendung für die hocheffiziente Solarzellentechnologie von SunPower. Als einer der größten Hersteller von Solarmodulen in Europa ist SOLON bekannt für seine qualitativ hochwertigen Produkte und innovativen technologischen Lösungen. Wir freuen uns, als ein Kernzulieferer für den SOLON-Mover ausgewählt worden zu sein“.

20.04.2005   Quelle: SOLON AG   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen