Tag der Erneuerbaren: Bürger sollen zukunftsweisende Heizungs- und Solaranlagen zeigen

Der zehnte Tag der Erneuerbaren Energien in Deutschland wird am Samstag, den 30. April begangen. Nordrhein-Westfalens Infrastrukturminister Dr. Axel Horstmann ruft in diesem Jahr zu einem Aktionstag auf, einem großen Tag der offenen Türen in Sachen erneuerbare Energien. Anmeldeschluss ist Montag, der 25. April.  Die Schirmherrschaft hat Ministerpräsident Peer Steinbrück…

Der zehnte Tag der Erneuerbaren Energien in Deutschland wird am Samstag, den 30. April begangen. Nordrhein-Westfalens Infrastrukturminister Dr. Axel Horstmann ruft in diesem Jahr zu einem Aktionstag auf, einem großen Tag der offenen Türen in Sachen erneuerbare Energien. Anmeldeschluss ist Montag, der 25. April.  Die Schirmherrschaft hat Ministerpräsident Peer Steinbrück übernommen.

NRW als „Mekka der Erneuerbaren Energien“

„Machen Sie mit, öffnen Sie ihre Heizungskeller, Solardächer, Biomasse- und Windkraftanlagen. Nutzen Sie die Chance, viele Menschen in unserem Land für diese Zukunftsenergien zu begeistern und stellen Sie Ihr Projekt vor. Lassen Sie uns gemeinsam dazu beitragen, dass ganz NRW am 30. April zum Mekka der Erneuerbaren Energien wird“ appellierte Horstmann an alle nordrhein-westfälischen Anbieter, Besitzer und Installateure von Solarstrom- oder Solarwärmeanlagen. Präsentiert werden sollen auch Biomasseanlagen zur Strom- und Wärmeerzeugung, Windkraftanlagen und Wasserkraftanlagen. Auch Besitzer oder Bewohner von Passivhäusern oder von Häusern in Solarsiedlungen, Nutzer von Wärmepumpen oder Holzpelletheizungen ruft der Minister zur Teilnahme auf.

Bereits 100 Anlagen angemeldet

In den Städten und Gemeinden sollen auch lokale oder regionale Veranstaltungen zu den Themen erneuerbare Energien und Energieeinsparung organisiert werden. Schulen oder Universitäten, Kindergärten oder Kirchengemeinden, die Projekte mit erneuerbaren Energien durchführen, sind eingeladen, ihre Ergebnisse und Beiträge der Öffentlichkeit vorzustellen. Bisher haben sich laut Landesinitiative Zukunftsenergien NRW rund 100 engagierte Nutzer der erneuerbaren Energien registrieren lassen unter http://www.energietag-nrw.de. Nach Postleitzahlen geordnet können auf der Internetseite interessierte Privatleute und Journalisten schon jetzt prüfen, wo in ihrer Nähe eine Anlage geöffnet sein wird.

Wer sich beteiligen möchte am „Tag der Erneuerbaren Energien“ kann sich unter der genannten Internetadresse selbst anmelden oder sich durch die Energieagentur NRW eintragen lassen (Iris Thiele; Telefon 0202/24552-26, Telefax: 0202/24552-50). Benötigt werden Name und Adresse, der Besichtigungszeitraum und Informationen zur Anlage oder zum Projekt. Alle Informationen zum Ablauf und zur Anmeldung für den Tag der Erneuerbaren Energien in NRW am 30. April 2005 stehen im Netz unter: http://www.energietag-nrw.de.

24.04.2005   Quelle: Landesinitiative Zukunftsenergien NRW   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen