Conergy Aktie ab sofort im TecDAX und auch im GEX gelistet

Die Aktie des solaren Systemanbieters Conergy (ISIN DE 00060 40025) wurde am 20.06.2005 aufgrund der so genannten „Fast-Entry-Regel“ in den TecDAX aufgenommen. Das berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Der TecDAX gilt als Leitindex der 30 größten deutschen Technologiewerte.   Gleichzeitig sei die Aktie der Conergy AG auch im German…

Die Aktie des solaren Systemanbieters Conergy (ISIN DE 00060 40025) wurde am 20.06.2005 aufgrund der so genannten „Fast-Entry-Regel“ in den TecDAX aufgenommen. Das berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Der TecDAX gilt als Leitindex der 30 größten deutschen Technologiewerte.   Gleichzeitig sei die Aktie der Conergy AG auch im German Entrepreneurial Index (GEX) gelistet. In diesem zum Jahresbeginn 2005 neu eingeführten Index sind 120 im Prime Standard notierte Unternehmen zu finden, die nach wie vor von ihren Gründern geführt werden.

Wachsendes operatives Geschäft und konsequente Internationalisierung

„Wir freuen uns, dass unsere Aktie durch die Indexaufnahmen weiter an Attraktivität gewinnt. Hauptmotor bleibt aber unser stark wachsendes operatives Geschäft, das durch Produktinnovationen und einer konsequenten Internationalisierung getrieben ist,“ so Hans-Martin Rüter, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Hamburger Conergy AG. Bereits am kommenden Donnerstag stellt Conergy neue, hoch innovative Produkte aus den eigenen Werken bei einer Pressekonferenz auf der Intersolar in Freiburg vor.

Niederlassungen in 15 Ländern

Conergy ist nach eigenen Angaben das umsatzstärkste deutsche Solarunternehmen. Hergestellt und gehandelt werden Komponenten und Systeme zur Produktion von Strom, Wärme oder Kühlung aus Sonnenlicht. Die Conergy-Gruppe arbeite sehr kundennah und sei inzwischen in 15 Ländern mit eigenen Niederlassungen vertreten. Die kürzlich erfolgten Markteintritte in den USA, Australien, Portugal und Mexiko sicherten neue Kundenzugänge und sollen Conergy bei Umsatz und Ertrag bereits 2005 substantielle Beiträge liefern. Mit neuen Produktentwicklungen und Investitionen in die internationalen Vertriebsnetze will Conergy weitere Marktanteile in den weltweit lukrativsten Solarmärkten gewinnen. Dafür würden die Produktionskapazitäten an den Standorten Rangsdorf bei Berlin, Landshut und Bad Vilbel bei Frankfurt massiv ausgebaut. Die Produktentwicklung folge den international unterschiedlichen Kundenbedürfnissen nach Strom, Wärme oder Kühlung aus Sonnenlicht. Auch dafür wurde die Conergy im März als das innovativste „Small-Midcap-Unternehmen“ Deutschlands ausgezeichnet.

20.06.2005   Quelle: Conergy AG   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen