Frankreich: Größte Solarstromanlage in Chambéry eingeweiht

Das größte photovoltaische Solarkraftwerk Frankreichs, das die Sonnenenergie zur Herstellung von Elektrizität nutzt, ist am 1. Juni in Chambéry (Savoyen) eröffnet worden. Das berichten die Französischen Botschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Bulletin „Wissenschaft Frankreich“. Das Kraftwerk bestehe aus zwei Blöcken, wobei der erste über eine Solarmodulfläche von 860m² verfüge und auf Trinkwasserbehältern […]

Das größte photovoltaische Solarkraftwerk Frankreichs, das die Sonnenenergie zur Herstellung von Elektrizität nutzt, ist am 1. Juni in Chambéry (Savoyen) eröffnet worden. Das berichten die Französischen Botschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Bulletin „Wissenschaft Frankreich“. Das Kraftwerk bestehe aus zwei Blöcken, wobei der erste über eine Solarmodulfläche von 860m² verfüge und auf Trinkwasserbehältern stehe, und der zweite mit 150m² Modulfläche ausgestattet sei und sich auf einem nahen Gebäude befinde.  Die Anlage habe eine maximale Leistung von mehr als 100 kWp (Kilowatt Spitzenleistung).

Solarstrom zum Eigenverbrauch und zur Netzeinspeisung

Die jährliche Energieerzeugung soll rund 120.000 Kilowattstunden betragen. 20 % des produzierten Stroms werden für die Versorgung der Wasserbehälterpumpen genutzt. Die anderen 80% werden an EDF verkauft. Die Gesamtkosten des Kraftwerkes belaufen sich auf 530.000 Euro, davon 450.000 Euro für den photovoltaischen Teil. Louis Besson, der Bürgermeister der Stadt Chambéry, betonte: „Die finanzielle Beteiligung ist außergewöhnlich, mit Anteilen aus Europa (35%), der Region Rhônes-Alpes (18%), der französischen Organisation für Umwelt- und Energiewirtschaft (ADEME) (14%), dem Gemeinderat Savoyens (13%) und der Stadt Chambéry (20%)“.

Chambéry wird Standort des ersten französischen Instituts für Solarenergie

Die Einnahmen des Kraftwerks (12.000 Euro pro Jahr) sollen neuen Entwicklungsprojekten zugewiesen werden. Die Anlage sei so eingerichtet, dass auch pädagogische Besichtigungen möglich sind. Die Stadt Chambéry habe sich seit 2001 verpflichtet, mit einem Programm zur Entwicklung erneuerbarer Energien die europäische Zielsetzung von acht Watt Spitzenleistung (Wp) pro Einwohner bis 2010 erreichen. In den kommenden Jahren wird sie Standort des ersten nationalen Instituts für Solarenergie (Ines – Institut national de l’énergie solaire) Frankreichs sein.

23.06.2005   Quelle: Wissenschaft-Frankreich (Nr. 79; 15. Juni 2005), Französische Botschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz; CNRS, Le Figaro   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen