Medienprojekt: „Solarpower aus Freiburg“ bald auf DVD

Am 29.06.2005 begannen die Dreharbeiten zu einem DVD-Projekt mit dem Titel „Solarpower aus Freiburg“. Die mehrsprachige Filmillustrierte über die Solarkompetenz in Freiburg wird produziert vom Freiburger Büro für Solarmarketing und der Werbeagentur triolog.   Das Projekt mit einem Etat von 90.000 Euro wird finanziell unterstützt von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und von zahlreichen Freiburger […]

Am 29.06.2005 begannen die Dreharbeiten zu einem DVD-Projekt mit dem Titel „Solarpower aus Freiburg“. Die mehrsprachige Filmillustrierte über die Solarkompetenz in Freiburg wird produziert vom Freiburger Büro für Solarmarketing und der Werbeagentur triolog.   Das Projekt mit einem Etat von 90.000 Euro wird finanziell unterstützt von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und von zahlreichen Freiburger Unternehmen der Solarindustrie. Ziel ist, herausragende Solarprojekte in Freiburg filmisch zu dokumentieren. Die drei- bis zehnminütigen Filmbeiträge sollen in acht Sprachen übersetzt und auf DVD gebracht werden.

Start der Filmaufnahmen mit solarer Kühlung

Die ersten Filmaufnahmen beginnen in der Industrie- und Handelskammer Freiburg. Der Beitrag erklärt unterstützt mit Animationsgrafiken, wie die solare Kühlung der Sitzungsräume auf dem Dach funktioniert. Zehn weitere Themenfilme sollen im Laufe der nächsten 8 Wochen produziert werden, unter anderem zur Solarmodulfertigung in der Solar-Fabrik, zur Intersolar oder über die solare Ausbildung in der Richard-Fehrenbach-Gewerbeschule. Die Filme werden in 8 Sprachen veröffentlicht: Französisch, englisch, spanisch, polnisch, ungarisch, tschechisch, koreanisch, chinesisch. Damit sei es möglich, ein großes internationales Publikum in der jeweiligen Muttersprache anzusprechen, heißt es in der triolog-Pressemitteilung.

Werbemittel für das Ausland und für Solartouristen

Das Projekt soll von den Freiburger Solarunternehmen als Werbemittel im Ausland eingesetzt werden. Auch für die Solartouristen in Freiburg sei die DVD hervorragend geeignet: Jährlich kommen mehrere Tausend Fachbesucher aus aller Welt nach Freiburg, um die erfolgreichen Solarprojekte der Region zu besichtigen. Mit einer mehrsprachigen DVD könnten sie professionell aufbereitete Hintergrundinformationen mit nach Hause nehmen, betont triolog. Zwar würden die Filme stilistisch den TV-Wissenschaftsmagazinen ähneln, Projektleiter Jürgen Leuchtner will aber auch die menschliche Seite der Freiburger Solarkompetenz zeigen. „Die Summe aus solarem High-tech, engagierten Wissenschaftlern und Solarunternehmern sowie das bekannte Wohlfühlambiente der Stadt machen den typischen Charakter der Solarstadt Freiburg aus“, so Leuchtner.

Unterstützung durch DBU und Solarunternehmen

Das DVD-Projekt wird finanziell gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und unterstützt durch Unternehmen wie die Solar-Fabrik AG, die S.A.G. Solarstrom AG und das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE). Projektleiter und Initiator Jürgen Leuchtner hatte die Idee für eine solche „Film-Illustrierte“ vor einem Jahr der Deutschen Bundesstiftung Umwelt vorgetragen. Nach einer längeren Antragsphase kam zu Beginn dieses Jahres die Förderzusage aus Osnabrück. Leuchtner ist Inhaber des Büros für Solarmarketing und Gesellschafter der Werbeagentur triolog in Freiburg, die seit über 10 Jahren im Bereich der erneuerbaren Energien tätig ist. Der gelernte Diplom-Ingenieur im Maschinenbau hatte bereits in den 80er und 90er Jahren für das Freiburger Öko-Institut Kommunen und Unternehmen in der Nutzung erneuerbarer Energien beraten und war auch Gründungsvorstand des Fördervereins Energie- und Solaragentur Regio Freiburg (fesa).

03.07.2005   Quelle: triolog – kommunikation mit energie; Büro für Solarmarketing   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen