Phönix SonnenStrom AG im Qualitätssegment „M:access“ an der Börse München

Mit dem Start von „M:access“ wechselt die Phönix SonnenStrom AG (ISIN DE000A0BVU93), ein europaweit führendes Systemhaus für SonnenStrom Anlagen, am 1. Juli 2005 in das neue Qualitätssegment der Börse München. Die Folgepflichten in diesem Segment böten den Aktionären eine größere Transparenz, als im Freiverkehr, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung.…

Mit dem Start von „M:access“ wechselt die Phönix SonnenStrom AG (ISIN DE000A0BVU93), ein europaweit führendes Systemhaus für SonnenStrom Anlagen, am 1. Juli 2005 in das neue Qualitätssegment der Börse München. Die Folgepflichten in diesem Segment böten den Aktionären eine größere Transparenz, als im Freiverkehr, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung.   Die Phönix SonnenStrom AG sei eine von acht Aktiengesellschaften, die mit dem Start des Segments den Wechsel vornehmen. M:access sei ein Qualitätssegment, das sich speziell an Unternehmen aus dem Mittelstand richte, um deren Eigenkapitalbeschaffung zu vereinfachen. Daneben sorgten höhere Publizitätsanforderungen, wie beispielsweise die Veröffentlichung eines unterjährigen Berichts oder die Teilnahme an Analysten- und Investorenkonferenzen, für eine größere Transparenz für die Anleger.

Emissionsexperte für die Phönix SonnenStrom AG ist die Baader Wertpapierhandelsbank AG. Der Emissionsexperte begleitet das M:access-Unternehmen bei der Vermarktung der Aktie und überwacht die Einhaltung der Folgepflichten.

04.07.2005   Quelle: Phönix SonnenStrom AG   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen