Stefan Müller wechselt von BP Solar zu SunTechnics

Stefan Müller (38) verstärkt ab sofort das Führungsteam der Hamburger SunTechnics Solartechnik GmbH. Der gebürtige Lüneburger wechselt von BP Solar, für die er in den vergangenen acht Jahren tätig war, berichtet SunTechnics in einer Pressemitteilung.   Müller leitete bei BP unter anderem das Vertriebsteam in Zentral-Europa und baute das Indien-Geschäft…

Stefan Müller (38) verstärkt ab sofort das Führungsteam der Hamburger SunTechnics Solartechnik GmbH. Der gebürtige Lüneburger wechselt von BP Solar, für die er in den vergangenen acht Jahren tätig war, berichtet SunTechnics in einer Pressemitteilung.   Müller leitete bei BP unter anderem das Vertriebsteam in Zentral-Europa und baute das Indien-Geschäft auf. Bei SunTechnics ist Müller künftig für den Geschäftsaufbau im Raum Asien-Pazifik verantwortlich. „In Asien steigt der Bedarf nach Energie sprunghaft an. Dabei ist vielerorts ein schwach ausgebautes Stromnetz ein Problem, das es zu lösen gilt. Ein spannender Markt für SunTechnics, die mit intelligenten Systemen eine zuverlässige und bedarfsgerechte Energieversorgung bietet“, freut sich Stefan Müller auf sein Engagement als Geschäftsleiter für die asiatisch-pazifische Region.

Starkes PV-Wachstum in Indien, Korea, Vietnam und Malaysia erwartet

2004 wurden laut SunTechnics in der asiatisch-pazifischen Region Solarstromanlagen mit einer Gesamtleistung von 96 Megawatt neu installiert. Bis 2008 erwartet Stefan Müller einen Anstieg des jährlichen Wachstums auf rund 600 Megawatt an Neuinstallationen. Das entspreche dem Doppelten der in Deutschland Ende 2004 insgesamt installierten Photovoltaik-Leistung. „Allein in Indien plant die Regierung eine Vervierfachung der Solarleistung bis 2010. Aber auch in Märkten wie Korea, Vietnam oder Malaysia steht die Solarenergie vor einem starken Wachstum“, so Müllers Blick auf den asiatischen Raum.

Verdopplung der installierten Solarsysteme geplant

In sechs Ländern ist SunTechnics europaweit mit eigenen Niederlassungen aktiv. Nun treibe das Unternehmen seinen internationalen Ausbau dynamisch voran, heißt es in der Pressemitteilung. Anfang Juli eröffnete SunTechnics eine Niederlassung in Australien. Auch im asiatisch-pazifischen Raum sollen noch in diesem Jahr Niederlassungen gegründet werden. „Mit unserem Engineering-Know-how wollen wir weltweit unseren Kunden die optimale Energielösung für den individuellen Bedarf bieten“, so Dr. Gerwin Dreesmann, Geschäftsführer von SunTechnics. SunTechnics verbindet technisches Know-how mit einem breiten Dienstleistungsspektrum rund um thermische und photovoltaische Komplettsysteme – von Dachanlagen über architektonische Sonderlösungen bis hin zu solaren Großprojekten und Systemen zur autarken Stromversorgung. Serviceleistungen wie die Komplett-Garantie, durch die 90 Prozent der errechneten Erträge garantiert werden, und das TÜV-Siegel, mit dem SunTechnics als erstes Unternehmen weltweit ausgezeichnet wurde, stünden dabei für die hohe Qualität des solaren Angebots, betont das Unternehmen. 2004 habe der Umsatz rund 130 Millionen Euro betragen. Für 2005 plant SunTechnics, die Anzahl der im vergangenen Jahr installierten Solarsysteme in etwa zu verdoppeln.

18.07.2005   Quelle: SunTechnics Solartechnik GmbH   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen