Evergreen Solar erzielt Rekordumsatz

Evergreen Solar, Inc. (Nasdaq: ESLR), Entwickler der kostengünstigen String Ribbon™ Wafer-Technologie, gab am 23.08.2005 die Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2005 bekannt, das am 2. Juli endete. „Während des zweiten Quartals verfuhr Evergreen Solar weiterhin nach Plan. Das Unternehmen erzielte solide finanzielle Ergebnisse und machte signifikante Fortschritte mit seinem EverQ-Projekt. In diesem Quartal erreichten wir […]

Evergreen Solar, Inc. (Nasdaq: ESLR), Entwickler der kostengünstigen String Ribbon™ Wafer-Technologie, gab am 23.08.2005 die Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2005 bekannt, das am 2. Juli endete. „Während des zweiten Quartals verfuhr Evergreen Solar weiterhin nach Plan. Das Unternehmen erzielte solide finanzielle Ergebnisse und machte signifikante Fortschritte mit seinem EverQ-Projekt. In diesem Quartal erreichten wir Rekordumsätze – und haben dennoch kontinuierlich an der Weiterentwicklung unserer Technologien gearbeitet“, sagte der Vorstandsvorsitzende und CEO Richard M. Feldt.
 
„Wir haben weiter eng mit Q-Cells zusammengearbeitet, und beträchtliche Fortschritte im Aufbau unserer hochmodernen 30-Megawatt-Produktionsanlage in Thalheim, Sachsen-Anhalt, gemacht“ sagte Feldt. „Während des Quartals schloss EverQ die Planungsphase erfolgreich ab, und bekam den Bescheid, dass die Deutsche Regierung das Bauvorhaben mit 27,5 Millionen Euro bezuschusst. Im Juli erfolgte der erste Spatenstich. EverQ stellte seine ersten Test-Wafer in Deutschland her, und Evergreen und EverQ trafen ein Silikonabkommen, das den gemeinsamen Bedarf an Silikon für die kommenden 18 Monate sicherstellen sollte“, so Feldt.

Umsatz wächst um 135%

Für das am 2. Juli 2005 endende Quartal beliefen sich die Produkterlöse laut Evergreen Solar auf 10,7 Millionen US-Dollar, eine Steigerung von 135% bezogen auf die Erlöse von 4,5 Millionen US-Dollar des Vorjahresvergleichszeitraumes. Die Ergebnisse des zweiten Quartals von Evergreen Solar weisen nach Unternehmensangeben eine positive Bruttomarge von 6,2 % aus. Im Vergleich dazu sei im zweiten Quartal des Vorjahres eine negative Bruttomarge von 102 % erzielt worden. Der den Aktionären zuzuschreibende Nettoverlust belaufe sich für den diesjährigen Zeitraum auf 4,5 Millionen US-Dollar oder 0,07 US-Dollar pro Aktie, gegenüber einem Nettoverlust von 9,2 Millionen US-Dollar oder 0,44 US-Dollar pro Aktie im zweiten Quartal 2004. Im zweiten Quartal 2005 wurden nach Angaben des Unternehmens zirka 61 Millionen Aktien (gewichteter Durchschnitt) in Umlauf gebracht. Die Ergebnisse je Aktie des zweiten Quartals 2004 basierten auf rund 20,8 Millionen Aktien (gewichteter Durchschnitt).

25.08.2005   Quelle: Evergreen Solar Inc.   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen