Lehrgang ,,Gebäudeenergieberater im Handwerk“

Künftig wird von der EU der Gebäudeenergiepass für alle neu gebauten und bestehenden Häuser gefordert. Steht ein Haus zum Verkauf oder wird ein neuer Mieter gesucht, muss der Eigentümer mit dem Energiepass nachweisen können, wie viel Energie seine Immobilie verbraucht. Diese neue Ausweispflicht eröffne dem Handwerk große Chancen, verstärkt bei der Modernisierung und Sanierung tätig […]

Künftig wird von der EU der Gebäudeenergiepass für alle neu gebauten und bestehenden Häuser gefordert. Steht ein Haus zum Verkauf oder wird ein neuer Mieter gesucht, muss der Eigentümer mit dem Energiepass nachweisen können, wie viel Energie seine Immobilie verbraucht. Diese neue Ausweispflicht eröffne dem Handwerk große Chancen, verstärkt bei der Modernisierung und Sanierung tätig zu werden, so die Energieagentur NRW in einer Pressemitteilung.   Mit der Ausbildung zum Gebäudeenergieberater bestehe die Möglichkeit, zusätzlich zur Bestands- und Sanierungsberatung notwendige Maßnahmen selbst mit anzubieten und zu koordinieren. Die notwendigen Qualifizierungsbausteine liefert der umfassende Lehrgang „Gebäudeenergieberater im Handwerk“, den der Fachverband des Tischlerhandwerks NRW ab Herbst in Zusammenarbeit mit der Energieagentur NRW anbietet.

Von der Gebäudebestandanalyse zum Energieberatungsbericht

Im Rahmen der zwei Seminarmodule werden die Teilnehmer zunächst in die Lage versetzt, Gebäudebestandanalysen durchzuführen und Energiepässe auszustellen (vorrangig Modul 1) und anschließend Sanierungsplanungs-Varianten zu entwickeln und zu bewerten und somit Energieberatungsberichte zu erstellen (Modul 2). Der Lehrgang läuft insgesamt über acht Monate und beginnt erstmals im Oktober 2005. Neben der Steigerung der fachlichen Kompetenz im Umgang mit Sanierungsmaßnahmen werden den Teilnehmern somit auch zusätzliche Marktbereiche eröffnet.

Interessenten können sich im Rahmen einer kostenlosen Informationsveranstaltung ausführlich informieren am 15. September und am 27. September 2005 jeweils um 18.00 beim Fachverband des Tischlerhandwerks, Kreuzstraße 108-110, in 44137 Dortmund

Weitere Informationen zu Terminen, Kosten und Inhalten:
F. J. Wiegers; Fachverband des Tischlerhandwerks NRW; www.tischler-nrw.de

13.09.2005   Quelle: Energieagentur NRW   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen