Vorstände des Solarzellenherstellers Q-Cells sind Unternehmer des Jahres

Der Vorstandsvorsitzende und der Technologievorstand der Q-Cells AG wurden am 23. September in der Alten Oper in Frankfurt mit dem Unternehmerpreis „Entrepreneur des Jahres 2005“ in der Kategorie „Start-Up“ ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung würdigt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young die Leistung der beiden Firmengründer Anton Milner und Reiner Lemoine beim Aufbau des Solarzellenherstellers aus Thalheim […]

Der Vorstandsvorsitzende und der Technologievorstand der Q-Cells AG wurden am 23. September in der Alten Oper in Frankfurt mit dem Unternehmerpreis „Entrepreneur des Jahres 2005“ in der Kategorie „Start-Up“ ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung würdigt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young die Leistung der beiden Firmengründer Anton Milner und Reiner Lemoine beim Aufbau des Solarzellenherstellers aus Thalheim bei Wolfen (Sachsen-Anhalt).
 
Das im Jahre 1999 von vier Personen gegründete Unternehmen, das im Juli 2001 die erste Solarzelle produzierte, ist außerordentlich schnell gewachsen und mittlerweile zum weltweit größten konzernunabhängigen Produzenten von Solarzellen aufgestiegen. Q-Cells beschäftigt heute mehr als 700 Mitarbeiter am Standort Thalheim. Für dieses starke Wachstum und die Schaffung vieler sicherer Arbeitsplätze wurde das Unternehmen im Juni dieses Jahres bereits mit dem Deutschen Gründerpreis ausgezeichnet. Der nächste Meilenstein wird voraussichtlich am 5. Oktober gesetzt: Ab dann möchte das Unternehmen an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert sein.

Q-Cells im Juni 2006 für Deutschland am Start bei der Wahl zum „World Entrepreneur“

„Wir sehen diese Auszeichnung als weitere Anerkennung für unsere Arbeit und als Bestätigung, unseren Kurs fortzusetzen. Q-cells wirkt am Aufbau einer weltweiten Zukunftsindustrie mit und trägt dazu bei, dass in Sachsen-Anhalt eines der Zentren der Solarbranche entsteht und so weitere sichere Arbeitsplätze entstehen“, so Anton Milner anlässlich der Preisverleihung. Reiner Lemoine ergänzte: „Wir sehen diesen Preis aber nicht nur als Auszeichnung für uns beide, sondern auch für unsere Mitgründer Holger Feist und Paul Grunow sowie alle Mitarbeiter von Q-Cells. Denn ohne deren Einsatz wären wir nie zu Entrepreneuren des Jahres geworden!“ Das Unternehmen erfuhr noch eine besondere Würdigung: Q-Cells wird auf Beschluss der Jury bei der Wahl zum „World Entrepreneur“ im Juni 2006 in Monte Carlo für Deutschland an den Start gehen.

Auszeichnung für unternehmerische Spitzenleistungen

Der Wettbewerb „Entrepreneur des Jahres“ wird weltweit in knapp 40 Ländern ausgetragen. In Deutschland findet er dieses Jahr bereits zum neunten Mal statt. Als Partner unterstützen mit der Deutschen Bank, SAP, BMW, dem manager magazin, der Frankfurter Allgemeine Zeitung sowie Capgemini namhafte Unternehmen und Medien den Wettbewerb. Mit dem Preis werden unternehmerische Spitzenleistungen in den Kategorien Industrie, Handel, Dienstleistung, Informationstechnologie und Start-up gewürdigt. Die Jury beurteilt die Finalisten nach den Kriterien unternehmerische Leistung, Geschäftsentwicklung, Innovation, Mitarbeiterorientierung und Zukunftspotenzial. In diesem Jahr gingen 350 Nominierungen für den Wettbewerb ein. Davon wurden 80 Unternehmen nach eingehender Befragung und Auswertung für die Finalrunde nominiert. Eine unabhängige Experten-Jury bestimmte in jeder der fünf Kategorien Industrie, Handel, Dienstleistung, Informationstechnologie und Start-up den Preisträger.

26.09.2005   Quelle: Q-Cells AG   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen