Windenergiefonds Portfolio I jetzt im Vertrieb

Ab sofort sind Beteiligungen an dem Windenergiefonds Portfolio I möglich. Der Fonds weise nach einer Scope-Analyse mit die höchste Prognosesicherheit aller untersuchten Energiefonds auf und glänze zudem mit einer der besten Renditen, so das Grüne Emissionshaus in einer Pressemitteilung. Kein anderer Energiefonds biete derzeit so viel Sicherheit und gleichzeitig so gute Rendite-Perspektiven.  Die Bundesanstalt für […]

Ab sofort sind Beteiligungen an dem Windenergiefonds Portfolio I möglich. Der Fonds weise nach einer Scope-Analyse mit die höchste Prognosesicherheit aller untersuchten Energiefonds auf und glänze zudem mit einer der besten Renditen, so das Grüne Emissionshaus in einer Pressemitteilung. Kein anderer Energiefonds biete derzeit so viel Sicherheit und gleichzeitig so gute Rendite-Perspektiven.
 
Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) habe den Verkaufsprospekt genehmigt und damit den Weg frei gemacht für den Vertriebsstart. Der Fonds umfasst laut Das Grüne Emissionshaus 41 Anlagen der Repower Systems AG in vier Windparks mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 88,9 Millionen Euro. Initiatoren des Fonds sind Das Grüne Emissionshaus GmbH und die Deutsche Structured Finance GmbH. Beteiligungen sind ab 10.000 Euro möglich. Für einen Beitritt im Jahr 2005 liege die gemäß MISF-Methode kalkulierte Rendite des Fonds bei 8,4%, wenn die Windparks, wie geplant, im Jahre 2015 verkauft werden und bei 8,6%, wenn sich die Fondsgesellschaft entscheide, alle Windparks 20 Jahre lang zu betreiben, so das Grüne Emissionshaus. Im Jahr 2005 führe die Beteiligung zu einer Verlustzuweisung von 97%. Die Gesamtausschüttung betrage bei zehnjähriger Laufzeit 179 %, bei einer Laufzeit bis 2023 liege sie bei 252 %.

Rating-Note “A” für die Prognosesicherheit

Die vier Windparks des Fonds sind nach Angaben des Grünen Emissionshauses seit rund anderthalb Jahren in Betrieb und zeigten in Summe die erwartete Leistungsfähigkeit. Da die Instandhaltungskosten der Maschinen durch den Abschluss eines Vollwartungsvertrages abgesichert und auch die anderen wesentlichen Kosten vertraglich fixiert seien, sind laut Grünem Emissionshaus Überraschungen auf der Ausgabenseite ebenfalls weitgehend ausgeschlossen. Diese Sicherheit sei Basis für die Rating-Note A, die der Fonds in punkto Prognosesicherheit vom Analysehaus Scope erhalten habe und mit der er einer der beiden Spitzenreiter in der Gruppe der Energiefonds sei. Interessenten können den Beteiligungsprospekt zum Windenergiefonds Portfolio I unter der Telefonnummer 0761-29656-330 anfordern oder von der Homepage www.ee-direkt.de herunterladen.

10 Jahre Erfahrung mit der Finanzierung von Erneuerbare-Energien-Projekten

Das Grüne Emissionshaus gehört zu den großen Anbietern von Windenergiefonds in Deutschland und hat fast zehn Jahre Erfahrung mit der Finanzierung von Erneuerbare-Energie-Projekten. Bis dato hat das Unternehmen nach eigenen Angaben 17 große Wind- und Solarparks mit einem Investitionsvolumen von rund einer halben Milliarde Euro realisiert. Die Deutsche Structured Finance ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Aareal Bank mit langjähriger Erfahrung im Bereich strukturierter Finanzierungen von Großmobilien und seit 1999 auch im Bereich der Windenergiefonds. Insgesamt hat die Deutsche Structured Finance nach eigenen Angaben seit ihrer Geschäftsaufnahme im Jahr 1996 Investitionen in Höhe von 1,2 Milliarden Euro dargestellt. Zurzeit manage das Team ein Portfolio in Höhe von über einer Milliarde Euro und betreue mehr als 6.500 Investoren.

18.10.2005   Quelle: Das Grüne Emissionshaus GmbH   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen