IFE: Baubeginn für Solarkraftwerk Lyra – Startschuss für SolarWindPark Vega

Der sechste reine Solarfonds des Wind- und Solarprojektierers IFE Projekt- und Beteiligungsmanagement GmbH & Co. KG ist platziert, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die Bauarbeiten des „SolarKraftWerks Lyra“ mit einer Gesamtleistung von 320 Kilowatt (kWp) haben laut IFE Anfang November 2005 begonnen.  Das SolarKraftWerk ist verteilt auf zwei Standorte. 1.830 Solarstrom-Module auf zwei Dächern […]

Der sechste reine Solarfonds des Wind- und Solarprojektierers IFE Projekt- und Beteiligungsmanagement GmbH & Co. KG ist platziert, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die Bauarbeiten des „SolarKraftWerks Lyra“ mit einer Gesamtleistung von 320 Kilowatt (kWp) haben laut IFE Anfang November 2005 begonnen.  Das SolarKraftWerk ist verteilt auf zwei Standorte.

1.830 Solarstrom-Module auf zwei Dächern

Auf dem Dach der Landespolizeischule Rheinland-Pfalz in Hahn wird in diesen Tagen eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 120 kWp installiert. Die 700 Solarmodule werden zukünftig etwa 108.000 kWh sauberen Strom pro Jahr produzieren. Die zweite Solarstromanlage wird auf dem Dach eines Stalls in Großenkneten errichtet. Die Anlage besteht aus 1.130 Modulen und erzeugt mit deren Nennleistung von 200 kWp jährlich 178.000 kWh. Das SolarKraftWerk trage mit rund 200.000 Kilogramm jährlicher Ersparnis des schädlichen Treibhausgases CO2 pro Jahr aktiv zur Schonung der Umwelt bei. Die Inbetriebnahme der Solarstromanlagen ist bis Mitte Dezember geplant, gab die IFE bekannt. „Auch die ortansässige Wirtschaft ist in den Bau des SolarKraftWerk Lyra eingebunden“, erläutert Diplom-Ingenieur Jens Rodenhäuser, der zuständige Projektentwickler bei der IFE.

BaFin-Genehmigung für SolarWindPark „Vega“ liegt vor

IFE hat die Genehmigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zur Herausgabe ihres ersten Genussscheinprospektes erahlten. Damit sei der Startschuss für die Emission der Genussscheine des Solar-Wind-Parks „Vega“ gefallen, die seit Freitag, dem 4. November 2005 bei der UmweltBank AG erhältlich sind, berichtet IFE in einer Pressemitteilung.

Solarstromanlagen in Süddeutschland, Windkraftanlagen in Brandenburg

Der SolarWindpark Vega besteht laut IFE aus drei Solarstandorten mit einer Gesamtleistung von 965 Kilowatt (kWp) sowie drei Windkraftanlagen des Herstellers ENERCON mit einer Gesamtleistung von 6 Megawatt (MW). Das Solarkraftwerk mit Modulen von Sharp und Kyocera entsteht laut UmweltBank AG auf Dachflächen an drei sonnenreichen Standorten in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Thüringen. In der Nähe der Stadt Prenzlau in Brandenburg werden die drei Windkraftanlagen des Typs Enercon E70/E4 betrieben. Der SolarWindPark bleibe im Eigentum der Initiatoren, werde also nicht als Kommanditbeteiligung angeboten. „Wir freuen uns, unseren ersten Genussschein in Zusammenarbeit mit der renommierten UmweltBank AG herauszubringen. Mit ihrer Erfahrung im Wertpapierhandel und unserem Know-how im Projektmanagement haben sich zwei starke Partner im Bereich der Erneuerbaren Energien gefunden“, so Jakobus Smit, Geschäftsführer der IFE.

5.000 Inhaber-Genussscheine mit einem Gesamtnennbetrag von 2,5 Millionen Euro werden bis Ende November zur Zeichnung angeboten. Das Wertpapier hat eine Laufzeit von rund 10 Jahren. Genussschein-Inhaber erhalten laut IFE eine jährliche Festverzinsung von 6,05 %.

18.11.2005   Quelle: IFE   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen