Neue Prognose zu Pelletsheizungen: 8 % Marktanteil bis 2015 denkbar

Die Solar Promotion GmbH, Veranstalter der Fachmesse Pellets 2006 und des 6. Industrieforums Holzenergie, hat eine Marktprognose zum Pelletsmarkt erstellt. Das Ergebnis zeige, dass die Branche selbst bei einem konservativen Szenario mit 15 % jährlichem Wachstum bis 2015 deutliche Marktanteile gewinnen wird, so dass ein Anteil von bis zu 8 % am deutschen Heizungsmarkt erreicht […]

Die Solar Promotion GmbH, Veranstalter der Fachmesse Pellets 2006 und des 6. Industrieforums Holzenergie, hat eine Marktprognose zum Pelletsmarkt erstellt. Das Ergebnis zeige, dass die Branche selbst bei einem konservativen Szenario mit 15 % jährlichem Wachstum bis 2015 deutliche Marktanteile gewinnen wird, so dass ein Anteil von bis zu 8 % am deutschen Heizungsmarkt erreicht werden kann, berichtet Solar Promotion in einer Pressemitteilung. 
„Wusste vor ein paar Jahren noch kaum einer, was es mit den kleinen Holzpresslingen auf sich hat, so werden dieses Jahr in Deutschland voraussichtlich rund 14.000 Pelletsheizungen neu installiert. Das entspricht einem Marktwachstum von 100 %“, so Solar Promotion.

Konservatives Szenario entwickelt

Pelletsheizungen seien im Jahr 2005 gefragt wie nie. In Deutschland wachse der Bestand an Pelletsheizungen dieses Jahr auf rund 40.000. Der Anteil von Pelletsheizungen bei Neuinstallationen betrage damit 2 %. Dieser Boom habe sich auch auf der Fachmesse Pellets 2005 widergespiegelt, deren Besucherzahlen sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt hatten. Doch wie wird sich der Markt in den nächsten Jahren entwickeln? Die Solar Promotion GmbH aus Pforzheim habe dazu ein Szenario entwickelt, das mit durchschnittlich 15 % Wachstum eine eher konservative, daher aber um so wahrscheinlichere Prognose liefere.

Ölpreis zwischen 50 und 100 US-Dollar je Barrel macht wirtschaftlichen Betrieb von Pelletsheizungen möglich

Die Voraussetzung für die Entwicklung eines Szenarios sei die Annahme gewisser Randbedingungen, betont Solar Promotion. Für die Marktprognose werde eine stabile Gesetzeslage und ein Ölpreis zwischen 50 und 100 US-Dollar je Barrel vorausgesetzt, so dass ein wirtschaftlicher Betrieb von Pelletsheizungen möglich sei. Wachse nun der Pelletsmarkt entsprechend dem Szenario um 15 % pro Jahr, errechne sich der Gesamtbestand an Pelletsheizungen bis zum Jahr 2010 bereits auf rund 150.000. Mit 28.000 liege der Marktanteil der im Jahr 2010 neu installierten Pelletsheizungen damit bei 4 %. Verfolge man das Szenario bis in das Jahr 2015, ergebe sich ein Marktvolumen von 57.000 Neuinstallationen und ein Branchenumsatz von 1,35 Milliarden Euro. Mit 8 % Marktanteil am deutschen Heizungsmarkt hätte die Pelletsbranche dann endgültig ihren Nischenplatz verlassen, beton die Solar Promotion GmbH.

Für Unternehmen der Pelletsbranche bedeute dies, sich bereits heute in Produktion und Marketing auf den wachsenden Markt einzustellen, um sich langfristig Marktanteile sichern zu können. Einen Überblick über den wachsenden Pelletsmarkt erhalten Besucher der Fachmesse Pellets 2006 am 12. und 13. Oktober in der Messe Stuttgart. Mit über 100 Ausstellern ist die Pellets 2006 Deutschlands größte Fachmesse, die sich ausschließlich auf den Bereich Pellets konzentriert. Hersteller, Großhändler, Zulieferer und Dienstleister der Pelletsbranche präsentieren ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen.

Weitere Informationen unter http://www.pellets2006.de.

21.12.2005   Quelle: Solar Promotion GmbH   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen