Pellets und Brennholz auf der LIGNA+ HANNOVER 2007

Aus der Nische direkt in den Mittelpunkt des breiten Interesses: Holz als nachwachsender Energiespender ist auf der Erfolgsspur. Die dramatischen Verschiebungen in den Marktpreisen für Öl und Gas bestimmen auch die Themen der Messe LIGNA+ HANNOVER 2007, die vom 14. bis 18 Mai auf dem Messegelände in Hannover stattfindet. Viele Aussteller zeigen in Hannover, wie […]

Aus der Nische direkt in den Mittelpunkt des breiten Interesses: Holz als nachwachsender Energiespender ist auf der Erfolgsspur. Die dramatischen Verschiebungen in den Marktpreisen für Öl und Gas bestimmen auch die Themen der Messe LIGNA+ HANNOVER 2007, die vom 14. bis 18 Mai auf dem Messegelände in Hannover stattfindet. Viele Aussteller zeigen in Hannover, wie die Branche die neuen Chancen beim Energieträger Holz nutzen kann, so die Veranstalter in einer Pressemitteilung.
 
In einer Heizsaison, in der Gas und Heizöl oft schon doppelt so teuer seien wie der Brennstoff Holz, schaffe die komfortable Pelletheizung den Durchbruch. Denn der Hausbesitzer reagiere wie erwartet: Alle Appelle an Klimaschutz, Umweltrücksichten und Nachhaltigkeit seien nicht einmal halb so überzeugend wie der forsche Griff der Energieversorger an den Geldbeutel, betont die Deutsche Messe AG, Hannover.

Gestiegene Nachfrage nach Kaminholz und Holzpellets

Der Holzabsatzfonds (HAF ) als zentrale Absatzförderung der deutschen Holzwirtschaft mit Sitz in Bonn stellt eine „sehr deutlich gestiegene Nachfrage nach Brennholz (Kaminholz und Holzpellets) und eine zunehmende Inanspruchnahme der öffentlichen Förderungen, besonders für Holzpelletfeuerungen“ fest. Auf jeden Fall werde die deutsche Forst- und Holzwirtschaft auch weiterhin die sich aus der neuen Situation ergebenden Absatzchancen so weit wie möglich nutzen, heißt es in der Pressemitteilung. Dies zeigt zum Beispiel der rasche Ausbau der Pellet-Produktionskapazitäten in Deutschland durch Unternehmen der deutschen Holzwirtschaft, bekräftigt HAF-Referent Wilfried Schneider.

„Holzmachen“ spart Energiekosten

Beim Stückholz für Kaminofen oder Feststoff-Kessel spiele die „Selbstwerbung“ von Brennholz eine große Rolle. Immer mehr Wochenend-Holzfäller würden mit Kettensäge, Helm und schnittfester Schutzhose in den Wald gehen, um mit diesen Arbeiten im Freien den Brennholz-Vorrat wieder aufzufüllen. Weil selbstgeworbenes Brennholz seit Jahren mit relativ stabilen Preisen glänze, investierten mehr und mehr Hausbesitzer in die Ausrüstung zum „Holzmachen“. Das sei kein Wunder bei Öl- und Gaspreisen, die manchmal schon beim Dreifachen von selbstgeschlagenem Holz lägen.

Pellets immer wichtiger

Eine deutlich größere Rolle als bisher werden in Zukunft auch die Pelletheizungen spielen, die in Deutschland bisher immer noch unter Lücken im Versorgungsnetz für die kleinen Holz-Presslinge litten. Da die Erfahrung gezeigt habe, dass sich die Preise für fossile Energieträger eigentlich immer nur aufwärts entwickeln, könne sich die Forst- und Holzbranche mit ziemlicher Sicherheit auf eine Renaissance von Holz als Brennstoff einrichten. In einer modernen, komfortablen Version – so bequem wie eine automatische Ölheizung.

Informationen zum alten und neuen Brennstoff aus der Natur bietet die LIGNA+ HANNOVER 2007 vom 14. bis 18. Mai. Dort gibt es Informationen und Angebote zu allen Aspekten der viel versprechenden Bio-Energie, von der Produktion von Pellets und dem Heizen in Öfen, Kaminen oder Heizanlagen bis hin zur immer weiter perfektionierten Technik der Feststoff-Heizung mit Stückholz. Alle Stufen im klimaneutralen Kohlenstoff-Kreislauf – von der Produktion bis zur Verarbeitung- werden gezeigt.

Weitere Informationen zum gesamten Programm der LIGNA+ HANNOVER 2007 sowie zu einzelnen Angebotsschwerpunkten stehen im Internet unter http://www.ligna.de

12.02.2006   Quelle: Deutsche Messe AG   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen