Phönix SonnenStrom AG erhält Bayerischen Gründerpreis 2006

Die Phönix SonnenStrom AG ist am 17. Mai 2006 in Nürnberg mit dem Bayerischen Gründerpreis in der Kategorie „Visionär“ ausgezeichnet worden. Der Bayerische Gründerpreis wird im vierten Jahr in Folge für herausragende Erfolge beim Aufbau von Unternehmen vergeben – die höchste Auszeichnung für Gründer und Unternehmer in Bayern. Ausgezeichnet wurden Unternehmen und Persönlichkeiten in den […]

Die Phönix SonnenStrom AG ist am 17. Mai 2006 in Nürnberg mit dem Bayerischen Gründerpreis in der Kategorie „Visionär“ ausgezeichnet worden. Der Bayerische Gründerpreis wird im vierten Jahr in Folge für herausragende Erfolge beim Aufbau von Unternehmen vergeben – die höchste Auszeichnung für Gründer und Unternehmer in Bayern. Ausgezeichnet wurden Unternehmen und Persönlichkeiten in den Kategorien Konzept, Aufsteiger, Lebenswerk und Visionär. Die Auszeichnung als „Visionär“ setze voraus, dass ein gesellschaftlich relevantes, visionäres Thema unternehmerisch erfüllt wurde, heißt es in der Pressemitteilung der Phönix SonnenStrom AG.  Der Vorstandsvorsitzende der Phönix SonnenStrom AG, Dr. Andreas Hänel, ist stolz auf die Auszeichnung. „Mit diesem Preis kommen wir unserer Vision, mit der unerschöpflichen Kraft der Sonne die Energieversorgung von heute und morgen zu gestalten, ein gutes Stück näher“, freute er sich anlässlich der Pressekonferenz zur Preisverleihung.

Großkraftwerke, Solarmodule und Komponenten

Dafür geehrt wurde die Phönix SonnenStrom AG. Das 1999 gegründete Unternehmen mit Sitz in Sulzemoos bei München hat sich in den vergangenen Jahren eine führende Position in der Photovoltaikbranche erarbeitet. Als Systemanbieter entwickelt, plant und realisiert das Unternehmen Photovoltaik-Großkraftwerke und vertreibt Solarmodule und Komponenten über ein deutschlandweites Partnernetzwerk. Die Phönix SonnenStrom AG ist europaweit aktiv und hat eine Tochtergesellschaft in Spanien sowie eine Beteiligung in Italien. Im Jahr 2005, dem sechsten Jahr ihres Bestehens, hat sie nach eigenen Angaben mit rund 75 Mitarbeitern bei einem Umsatz von 111 Millionen Euro einen Gewinn von 5 Millionen Euro erzielt.

Die Phönix SonnenStrom AG wurde auf Initiative der Sparkasse Fürstenfeldbruck nominiert. Eine Jury aus Vertretern von McKinsey&Company, der LfA Förderbank Bayern, Venture-Capital-Gebern, Schaffer & Partner, einem Mitglied aus dem Bayerischen Wirtschaftsministerium, Sparkassenvorständen und Wissenschaftlern der TU München hat Phönix SonnenStrom als Preisträger ausgewählt. Verantwortlich für die Durchführung des Wettbewerbs war der Sparkassenverband Bayern.

18.05.2006   Quelle: Phönix SonnenStrom AG   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen