Solar-Fabrik AG macht im ersten Halbjahr 2006 rund 1,7 Millionen Euro Gewinn

Die Solar-Fabrik AG (Freiburg; ISIN: DE0006614712) ist zurück auf der Erfolgsspur, berichtet das Unternehmen in einer Ad-hoc-Mitteilung. Durch den Kauf des Wafer-Handelshauses GEWD im vergangenen Jahr und die darauf folgenden weiteren strategischen Maßnahmen habe sich das Ergebnis der Solar-Fabrik nachhaltig positiv verändert. Das Unternehmen hat das erste Halbjahr 2006 nach eigenen Angaben mit einem Gewinn […]

Die Solar-Fabrik AG (Freiburg; ISIN: DE0006614712) ist zurück auf der Erfolgsspur, berichtet das Unternehmen in einer Ad-hoc-Mitteilung. Durch den Kauf des Wafer-Handelshauses GEWD im vergangenen Jahr und die darauf folgenden weiteren strategischen Maßnahmen habe sich das Ergebnis der Solar-Fabrik nachhaltig positiv verändert. Das Unternehmen hat das erste Halbjahr 2006 nach eigenen Angaben mit einem Gewinn nach Steuern in Höhe von 1.670.000 Euro abgeschlossen und will das Ergebnis noch weiter verbessern.
 
Die Entwicklung der Solar-Fabrik AG vom ursprünglich reinen Modulhersteller zu einem international ausgerichteten, vollständig integrierten Solarkonzern trage Früchte.

Bestes Halbjahr in Unternehmensgeschichte

Gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres meldet die Solar-Fabrik AG ein Plus nach Steuern von 4.063.000 Euro. Das Ergebnis je Aktie betrug 0,21 Euro (Vorjahr: minus 0,30 EUR). Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte 1.679.000 Euro und verbesserte sich gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um rund 3.455.000 Euro. Der Konzernumsatz stieg im Berichtszeitraum um zirka 46 % auf 29.972.000 Euro. Das erste Halbjahr 2006 sei das beste Halbjahr in der Unternehmensgeschichte, betont die Solar-Fabrik AG, die auch für das gesamte Jahr ein neues Rekordergebnis erwartet.

Weiteres Wachstum des deutschen und internationalen Photovoltaik-Marktes erwartet

Entgegen jüngster Veröffentlichungen in den Medien habe sich die Nachfrage nach Solartechnologie nach wie vor nicht abgeschwächt, so die Solar-Fabrik AG. Stattdessen registriere die Solar-Fabrik eindeutige Zeichen für ein weiteres Anziehen des deutschen Marktes im zweiten Halbjahr. Besonders erfreulich sei die große Nachfrage aus dem Ausland. „Vor diesem Hintergrund wird sich der Umsatz der Solar-Fabrik AG in den kommenden Monaten weiter dynamisch entwickeln“, heißt es in der Ad-hoc-Mitteilung. „Das erzielte Halbjahresergebnis 2006 hat unsere Erwartungen vollständig erfüllt. Wir können an dieser Stelle unsere bisherige Ergebnisprognose mit einem EBIT von 4,0 Mio. EUR für 2006 nochmals bekräftigen und gehen heute davon aus, diese noch deutlich übertreffen zu können“, so das Unternehmen weiter.

28.07.2006   Quelle: Solar-Fabrik AG   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen