IEU: Heizkessel jetzt erneuern und mit Solaranlage kombinieren

„Mehrwertsteuererhöhung, gesetzliche Vorschriften oder zu hoher Energieverbrauch: Es gibt genügend Gründe, die alte Heizungsanlage so schnell wie möglich auf Vordermann zu bringen“, betont der Initiativkreis Erdgas & Umwelt (IEU) in einer Pressemitteilung. Zuschüsse und günstige Energiespar-Darlehen würden die Installation moderner Heizsysteme unterstützen. Noch seien die Rahmenbedingungen für sanierungswillige Hauseigentümer gut, so der IEU.  Wer eine […]

„Mehrwertsteuererhöhung, gesetzliche Vorschriften oder zu hoher Energieverbrauch: Es gibt genügend Gründe, die alte Heizungsanlage so schnell wie möglich auf Vordermann zu bringen“, betont der Initiativkreis Erdgas & Umwelt (IEU) in einer Pressemitteilung. Zuschüsse und günstige Energiespar-Darlehen würden die Installation moderner Heizsysteme unterstützen. Noch seien die Rahmenbedingungen für sanierungswillige Hauseigentümer gut, so der IEU.  Wer eine Heizung mit unnötig hohem Energieverbrauch einfach weiterlaufen lasse, nehme gleich mehrere Kostenfallen in Kauf: Die Heizkostenrechnung werde immer höher. Und wenn der Schornsteinfeger auf der Grundlage der Energieeinsparverordnung (EnEV) das baldige Aus für den Kessel-Oldtimer ankündige, werde die Modernisierung ab 2007 allein schon wegen der gestiegenen Mehrwertsteuer teurer.

Attraktive Förderprogramme für Brennwertanlage in Kombination mit Sonnenkollektoren

Wer dagegen rasch handle, könne schon in der nächsten Heizperiode Brennstoffkosten sparen. Zudem enthalte die Handwerkerrechnung bis Ende 2006 nur 16 Prozent Mehrwertsteuer. Und schließlich könnten attraktive Förderprogramme genutzt werden, wenn zum Beispiel ein alter Heizkessel von einer modernen Gasbrennwertanlage in Kombination mit Solarkollektoren ersetzt wird. So unterstütze die KfW Förderbank die Heizungserneuerung neben anderen Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs mit zinsgünstigen Darlehen. Trotz leicht gestiegener Zinssätze bieten die Programme nach Angaben des Initiativkreises Erdgas & Umwelt nach wie vor hervorragende Konditionen.

Zuschuss für Solarwärmeanlage

Zusätzlich kann für die Solarwärmeanlage ein Zuschuss beantragt werden. Auch hier wurden die Fördersätze jüngst gesenkt. Anlagen zur Warmwasserbereitung erhalten pro Quadratmeter Kollektorfläche 54,60 Euro, Anlagen zur Heizungsunterstützung 70,20 Euro. Nach Informationen des Initiativkreises Erdgas & Umwelt werden die Anträge in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Auch hier zahle sich schnelles Handeln aus. „Abwarten bringt nichts“, lautet die abschließende Bewertung des Initiativkreises Erdgas & Umwelt. Wer sich über die Heizungsmodernisierung mit Erdgas und Solar informieren möchte, kann die kostenlose Broschüre „Natürlich im Vorteil – mit Sonnenenergie“ anfordern bei der IEU-Hotline 0 18 02/34 34 52 (6 Cent pro Gespräch) oder unter www.ieu.de.

29.07.2006   Quelle: Initiativkreis Erdgas & Umwelt   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Beliebte Artikel

Schließen