Photovoltaik-Seminare für das Dachdeckerhandwerk

Die Fachzeitschrift DDH DAS DACHDECKER-HANDWERK, engagiert sich im Zukunftsmarkt Photovoltaik. Am 31. August veranstaltete DDH gemeinsam mit Sharp Deutschland ein Photovoltaik-Seminar in München. Die Teilnehmer informierten sich über Solarzellen und –module, die Herstellung von Silizium, die Bedeutung des Wirkungsgrads und Details bei der Installation. Markus Hackner und Volker Riexinger, beide “Sales Engineer” von Sharp verdeutlichten […]

Die Fachzeitschrift DDH DAS DACHDECKER-HANDWERK, engagiert sich im Zukunftsmarkt Photovoltaik. Am 31. August veranstaltete DDH gemeinsam mit Sharp Deutschland ein Photovoltaik-Seminar in München. Die Teilnehmer informierten sich über Solarzellen und –module, die Herstellung von Silizium, die Bedeutung des Wirkungsgrads und Details bei der Installation. Markus Hackner und Volker Riexinger, beide “Sales Engineer” von Sharp verdeutlichten den Unterschied zwischen mono- und polykristallinen Zellen, die Vor- und Nachteile der Dünnschicht-Technik und appellierten an die Dachdecker, sich für den Zukunftsmarkt Photovoltaik zu engagieren.
 
Lebhaft diskutierten die Dachdecker die Siliziumknappheit und Probleme mit oft fehlenden Garantien.

“Die Höhe des Wirkungsgrads ist nicht immer entscheidend. Machen Sie dem Bauherrn klar, dass der Jahresenergieertrag wichtiger ist”, empfahl Hackner zur Beratung bei den Kunden. Deutlich wurde den Teilnehmern auch, dass zusätzliche Komponenten wie der Wechselrichter oder beispielweise Dach-Verschattungen eine Rolle bei der Effizienz der Solarstromanlage spielen. Die Resonanz der Teilnehmer war laut DHH durchweg positiv. Dachdecker Gerd Lehmann aus Niederzissen: “Ich hatte vor dem Seminar schon PV-Anlagen installiert und mir das notwendige Grundwissen angeeignet. Dennoch habe ich viele neue Inhalte mit nach Hause genommen”

16.09.2006   Quelle: DDH DAS DACHDECKER-HANDWERK   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Close