Neuer B.A.U.M.-Ratgeber zeigt wie Haushalte beim Klimaschutz Bares sparen

NULL

Kohlendioxid kostet Geld – und das kann man sich jetzt sparen, so der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V. in einer Pressemitteilung. Wie das geht, zeigt „Das große Energiesparbuch“ mit leicht verständlichen und schnell umsetzbaren Tipps.
Singles können laut B.A.U.M. pro Jahr maximal vier Tonnen CO2 oder 1.400 Euro einsparen; ein 4-Personen-Haushalt schaffe bis zu acht Tonnen Kohlendioxid jährlich. Das bedeute über 3.000 Euro mehr im Geldbeutel – und sei darüber hinaus ein aktiver Beitrag zum dringend benötigten Klimaschutz. Noch im Laufe dieses Jahrhunderts werden tief greifende Änderungen des Klimas absehbar werden, so die Prognose des UN-Klimarates in seinem soeben vorgelegten Bericht. Damit gehe Klimaschutz nun endgültig alle an, betont B.A.U.M. Denn auch aus vielen kleinen Maßnahmen zum Energiesparen werde ein wichtiger Klimaschutzbeitrag.

B.A.U.M. ist Europas größte Umweltinitiative der Wirtschaft und seit 1984 dem Umweltschutz verpflichtet. Der B.A.U.M.-Vorsitzende Prof. Dr. Maximilian Gege wurde kürzlich in ein internationales Expertengremium zur Überprüfung der niederländischen Nachhaltigkeitsstrategie berufen. Der Energie-Ratgeber kostet bei Einzelabnahme 9,80 Euro zzgl. Porto. Bei größeren Mengen werden Rabatte auf Anfrage gewährt. Bestellkontakt: B.A.U.M. e.V., Kennzeichen: cs, Osterstraße 58, 20259 Hamburg, Telefon 040 4907 11 00, Telefax 040 4907 11 99.

11.02.2007 | Quelle: B.A.U.M. e.V.; (openPR) | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen