Financial Times-Serie: „Bleibt Deutschland Klimastar?“

NULL

Der Klimawandel beherrscht die Schlagzeilen: Was Wissenschaftler lange vorhergesagt haben, wird nun von fast allen Politikern und Unternehmern als reales Problem erkannt. Deutschland sei auf die kommenden Veränderungen gut vorbereitet und könne Lösungen beisteuern, berichtet die „Financial Times Deutschland“ in einer Pressemitteilung. Die Zeitung beschäftigt sich ab dem 19.02. 2007 in der neuen Serie „Bleibt Deutschland Klimastar?“ mit den Auswirkungen des Klimawandels auf Deutschlands Rolle in der Welt.
Die zentrale Frage sei, ob Deutschland seine errungene Führungsposition bei erneuerbaren Energien und Umwelttechnik halten kann. „Bleibt Deutschland Klimastar?“ erscheint eine Woche lang mit jeweils einer Sonderseite. Den Anfang machte am 19.02. ein großes Stück im Agenda-Buch der FTD, in dem der Vergleich zu den USA gezogen wurden. Politische Fragen stehen in einer weiteren Folge im Vordergrund der Serie: Wie reagiert die deutsche Politik auf die neue Herausforderung aus den USA? Wie hoch ist der deutsche Anteil an erneuerbaren Energien weltweit?

Emissionshandel, Börse, Industrie und Klima
In einem anderen Teil der Serie befasst sich das Finanzressort der FTD mit dem Thema und nimmt den Emissionshandel, Börse und Klima, Klimafinanzierung und Rückversicherungen unter die Lupe. Das Unternehmensressort schaut auf die Industrien und ihre Rolle in der Klimawirtschaft. Beispiele sind die Automobilwirtschaft und Biosprit, führende Anlagenbauer und Windkraft sowie große Marken und Sonnenkollektoren, Photovoltaik, etc. Den Abschluss der Serie am Freitag werden auf der Seite „Forschen und Entwickeln“ mehrere Forschungsprojekte bilden, die das Zeug zum Exportschlager von morgen haben.

Begleitet wird die Serie im Internet auf FTD.de mit weiteren Artikeln und nützlichen Dienstleistungen. Nutzer können sich ausrechnen lassen, wie viel CO2 das eigene Auto verbraucht oder in einem Quiz testen, wie umweltbewusst sie sich verhalten. Was welche Menge an Energie verbraucht, verrät zudem eine Auflistung von Alltagstätigkeiten.

20.02.2007 | Quelle: FTD | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen