Europäische und Deutsche Solarpreise 2007: Vorschläge bis Ende Juli einreichen

NULL

Bis zum 31. Juli 2007 nimmt EUROSOLAR wieder Bewerbungen und Vorschläge für auszeichnungswürdige Projekte zur Nutzung erneuerbarer Energien sowie für Personen entgegen. Seit 1994 verleiht EUROSOLAR die Europäischen und Deutschen Solarpreise an beispielhafte Initiativen. Im Mittelpunkt stehen herausragende innovative und kreative Leistungen für den Ausbau der erneuerbaren Energien. Um der Breitenwirkung der Erneuerbaren in der Vielfalt ihrer Anwendungsmöglichkeiten und -bereiche gerecht zu werden, erfolgt die Preisvergabe in insgesamt acht thematischen Kategorien.
Ausgezeichnet werden Städte/Gemeinden, Landkreise oder Stadtwerke; Industrielle, kommerzielle oder landwirtschaftliche Unternehmen; Lokale oder regionale Vereine; solares Bauen; Transportsysteme mit erneuerbaren Energien; Bildung und Ausbildung; Eine-Welt-Zusammenarbeit. Weiter gibt es einen Medienpreis für Journalisten, Autoren oder ein Medium für Berichte zu erneuerbaren Energien sowie ein Sonderpreis für besonderes persönliches Engagement.

Aus den nationalen Preisträgern werden die europäischen Sieger gekürt
Die Preisvergabe erfolgt zweistufig: Die Europäischen Solarpreise werden von den jeweiligen nationalen EUROSOLAR-Sektionen einzeln ausgeschrieben. Aus den Vorschlägen, die auf nationaler Ebene eingereicht und prämiert werden, wählt dann eine europäische Jury die Preisträger der Europäischen Solarpreise aus. Private Eigentümer oder Betreiber von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien können sich in Deutschland für eine Plakette im Rahmen des Deutschen Solarpreises bewerben (z. B. Plusenergie- oder Nullemissionshäuser). Auch Schulen und Bildungseinrichtungen können sich ganzjährig um eine Plakette bewerben.
In den vergangenen dreizehn Jahren wurden europaweit rund 280 Preisträger aus rund 2.500 vorgeschlagenen Projekten ausgezeichnet.
Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren, ein Online-Anmeldungsformular sowie Präsentationen der bisherigen Preisträger gibt es unter http://www.eurosolar.org.

27.02.2007 | Quelle: EUROSOLAR e.V. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen