NaturEnergie-Wasserkraftwerke erfüllen internationale Umwelt-Anforderungen

NULL

Alle Kraftwerke der Energiedienst-Gruppe, darunter die NaturEnergie-Wasserkraftwerke am Hochrhein, erhielten das internationale Zertifikat „ISO 14001“. Es bestätige, dass sich das Unternehmen bei der Erzeugung von Strom aus Wasserkraft zu einem besonders hohen Umweltstandard verpflichte und diesen weiter verbessern werde, heißt es in der Pressemitteilung der Energiedienst Holding AG. Die Prüfung der Kraftwerke erfolgte länderübergreifend in Deutschland und in der Schweiz.
Das Zertifikat wurde erteilt von der Swiss TS unter Mitarbeit des TÜV Süd. Im Rahmen des Umweltmanagement-Systems, zu dem das Zertifikat ISO 14001 gehört, wurden nicht nur die Energiedienst-Kraftwerke am Hochrhein und im südlichen Schwarzwald bewertet. Auch weitere Werke, mit deren Betriebsführung die Energiedienst-Gruppe beauftragt ist, seien in die Bewertung einbezogen worden.

Bei länderübergreifender Zusammenarbeit gilt das strengere Gesetz
Durch das Umweltmanagement-System sollen Belastungen vermieden oder gemindert werden indem Risiken minimiert und entsprechende Vorkehrungen getroffen werden. Die Mitarbeiter werden im Umweltschutz gezielt weitergebildet, um den Wissensstand und das Verantwortungsbewusstsein zu erhöhen. Eine Besonderheit stellt der grenzüberschreitende Betrieb der Hochrheinkraftwerke dar, wo deutsche und Schweizer Vorschriften und Gesetze ineinander greifen. Dort gilt der Grundsatz, die jeweils strengere Vorschrift auf beiden Seiten anzuwenden. Mit der Zertifizierung will die Energiedienst-Gruppe ihre Bereitschaft zeigen, Verantwortung zu übernehmen für die umweltgerechte Erzeugung von sauberem Strom der Marke NaturEnergie aus Wasserkraft.
Die Energiedienst-Gruppe beliefert nach eigenen Angaben mehr als 750.000 Menschen in Südbaden und der Schweiz mit Strom. Rund 5,6 Milliarden Kilowattstunden Strom seien 2006 verkauft worden. Zu den regionalen Kunden zählen laut Energiedienst rund 300.000 Privat- und Gewerbekunden, über 2.500 Geschäftskunden und 19 weiterverteilende Kommunen. Zur Unternehmensgruppe der Energiedienst Holding AG (EDH) gehören die Energiedienst AG (ED AG), die Energiedienst Netze GmbH (EDN) und die NaturEnergie AG. Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG in Karlsruhe hält als Hauptaktionärin 76 Prozent der Energiedienst Holding AG.

03.03.2007 | Quelle: Energiedienst Holding AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen