Windenergie: Nordex baut größten Onshore-Windpark Süd-Englands

NULL

Die Nordex AG (Hamburg) setzt ihre erfolgreiche Zusammenarbeit mit npower renewables fort, einem der größten Betreiber von Windparks in Großbritannien. Jetzt hat der Windturbinen-Hersteller von der britischen Tochter des deutschen Energieversorgers RWE drei neue Aufträge für zusammen rund 90 Millionen Euro in Großbritannien erhalten, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Darunter befinde sich das größte bisher in Süd-England genehmigte Projekt an Land, der Windpark „Little Cheyne Court“.
Den Park mit 26 Turbinen der Baureihe „N90/2300 kW“ will Nordex bis Anfang 2009 in der Grafschaft Kent schlüsselfertig an das Netz bringen. Bereits Ende 2007 sollen weitere fünf Turbinen vom Typ „N60/1300 kW“ in Betrieb gehen. Diese Vorhaben in Lincolnshire („Spencer Farm“) und Caithness („Bilbster2) gehören ebenfalls zum jetzt abgeschlossenen Großauftrag.

„Für uns ist dieser Auftrag die Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte. Im Jahr 2006 konnte Nordex UK mit Neuaufträgen im Wert von rund 220 Mio. Euro sein bislang bestes Jahr abschließen“, erläutert Carsten Pedersen, Vertriebschef der Nordex AG. Auch npower renewables setzt auf die gewachsene Zusammenarbeit mit Nordex. Weyne Cranstone, Leiter Projektentwicklung: „Wir sind froh so schnell wieder mit Nordex ins Geschäft gekommen zu sein und hoffen auf weitere gemeinsame Projekte.“

12.03.2007 | Quelle: Nordex AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen