Weltmarktführer für optische Datenträger investiert in Produktionsanlage für Solar-Silizium

NULL

Die Solarvalue AG und Moser Baer gaben am 29.03.2007 bekannt, dass die Moser Baer India Limited (Santa Clara, Indien) einen Anteil von 40 % an Solarvalue Proizvodnja d.d. übernommen hat. Moser Baer werde als Teilhaber einen bedeutenden Betrag in dieses Projekt investieren, heißt es in der Pressemitteilung der Solarvalue AG. Moser Baer India limited, der Mutterkonzern von Moser Baer Photo Voltaic (MBPV), ist laut Solarvalue weltweit das zweitgrößte Unternehmen für optische Datenträger (CD/DVD) und Weltmarktführer in der Herstellung von Spitzentechnologieprodukten und bei der Technologiekommerzialisierung. Die Beteiligung garantiere eine sichere Versorgung von MBPV mit hochwertigen Solar-Wafern und verhelfe der Solarvalue AG zu höheren Produktionskapazitäten in ihrer Silizium-Produktionsanlage in Ruse, Slowenien.
„Sowohl Solarvalue als auch Moser Baer profitieren von der Beteiligung, da beide Unternehmen nun Zugang zu der gesamten PV Wertschöpfungskette haben“, so Claudia Boehringer, Vorstandsvorsitzende von Solarvalue. „Unsere kurzfristigen Produktionsziele und die nächsten Schritte bei den Umrüstarbeiten haben sich nicht geändert. Die langjährige Erfahrung von Moser Baer in der Technologiekommerzialisierung und dem schnellen Produktionsaufbau werden unsere Stellung auf dem weltweiten PV-Markt stärken. Wir erhoffen uns aus dieser Partnerschaft für die Zukunft weitere Synergien“, kommentiert Boehringer. „Solarvalue strebt die Positionierung als führender Hersteller von Solarsilizium an. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, auf dem schnellwachsenden PV-Markt eine bedeutende Rolle einzunehmen. Durch die Beteiligung bekommen wir Zugang zu hochwertigem Solarsilizium zu wettbewerbsfähigen Preisen“, erklärte Ravi Khanna, Vorstand der MBPV.

Bau der größten Dünnschicht-Solarfabrik weltweit angekündigt
Solarvalue plant, bis Ende 2008 eine Produktionskapazität von 4.400 Tonnen hochwertigem Solar-Silizum zu erreichen. Moser Baer PV kündigte vor kurzem die Errichtung der größten Dünnschichtsolarfabrik weltweit an und investiert in drei US-amerikanische Technologieunternehmen. Seine 80MW-Produktionsanlage für kristallines Silizium habe den Probebetrieb für die Produktion bereits aufgenommen und werde mit der kommerziellen Produktion voraussichtlich im April 2007 beginnen. Das Unternehmen will eine Vielzahl von Zukunftstechnologien abdecken und sich als Technologieunternehmen positionieren. MBPV sieht sich in dieser schnellwachsenden Branche auf dem Weg zum Technologieführer und entwickle durch Investitionen in bahnbrechende Innovationen einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil, heißt es in der Pressemitteilung.
Der Solarserver berichtete am 06.03.2007 über die Expansionspläne des indischen Photovoltaik-Herstellers Moser Baer: „Indischer Photovoltaik-Hersteller Moser Baer kauft erste Gen 8.5- Produktionslinie für Dünnschicht-Solarzellen bei Applied Materials“

02.04.2007 | Quelle: linkSolarvalue AG; Moser Baer Photo Voltaic | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen