WOCHE DER SONNE zeigt, wie Solarenergie das Klima schützt

NULL

Am Karfreitag, den 06.04.2007, stellt der Zwischenstaatliche Ausschuss für Klimaveränderungen (IPCC) der UN in Brüssel den zweiten Teil des Weltklimaberichts vor. Die vorläufige Fassung des Berichts zeichne ein düsteres Bild der Konsequenzen des Klimawandels, berichtet der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) in einer Pressemitteilung. Experten seien sich deshalb einig, dass die erneuerbaren Energien nun wesentlich schneller Kohle, Erdöl und Erdgas ersetzen müssen, um den Klimawandel wirksam zu bremsen. Die Solarenergie werde dabei einen wesentlichen Anteil übernehmen, weshalb das Interesse der Bevölkerung derzeit stark steige.
Solarenergie hat den großen Vorteil, dass sie in jedem Haushalt genutzt werden kann, entsprechend ist der Informationsbedarf der Bevölkerung zur Solarenergie stark gestiegen. Deshalb hat der BSW die bundesweite Aktion WOCHE DER SONNE ausgerufen, die das Ziel hat zu zeigen, welchen konkreten Klimaschutzbeitrag jeder Bürger mit Solarstrom und Solarwärme leisten kann.

Vom 28. April bis 6. Mai finden in etwa 1.000 Städten und Gemeinden in ganz Deutschland Informationsveranstaltungen rund um die Solarenergie statt. Bei Vortragsveranstaltungen, Infoständen, Ausstellungen, Solarfesten und Tagen der offenen Tür bei Anlagenbetreibern und Handwerkern wird über die Einsatzmöglichkeiten der Solarenergie informiert. Organisiert werden die Veranstaltungen vor Ort von Kommunen, Handwerkern, Energieberatern, Solar- und Umweltgruppen und anderen Akteuren. Diesen stehen Aktionszeitungen und Plakatausstellungen für ihre Informationsarbeit zur Verfügung. „Das herausragende Interesse an der WOCHE DER SONNE zeigt, wie groß der Informationsbedarf zur Solarenergie ist. Mit der Aktion weisen wir praktisch nachvollziehbar und vor Ort den Ausweg aus der Klima- und Kostenfalle“, so Carsten Körnig, Geschäftsführer des Bundesverbands Solarwirtschaft.
Bereits über 880 Akteure haben sich für eine Teilnahme an der Aktionswoche registriert, täglich kommen neue hinzu. Jeder der sich für die Veranstaltungen interessiert, findet diese unter www.woche-der-sonne.de in einem Terminkalender eingetragen. Eine komfortable Suchfunktion macht es leicht, Aktionen in der eigenen Umgebung zu finden. Die Aktionswoche steht unter der Schirmherrschaft des Bundesumweltministers Sigmar Gabriel und wird vom Bundesverband Solarwirtschaft organisiert.

06.04.2007 | Quelle: Bundesverband Solarwirtschaft | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen