B.A.U.M. Jahrbuch 2007 zu nachhaltigen Investitionen in Europa

NULL

Mit dem Schwerpunkt „Nachhaltiges Investment“ diskutieren im B.A.U.M. Jahrbuch 2007 Experten ethische Geldanlagen. Außerdem präsentieren mehr als 50 Unternehmen ihre Umweltleistungen und -technologien. Erstmalig erscheint das Jahrbuch auch in Österreich und der Schweiz. Nachhaltiges Investment sei ein Thema, das längst nicht mehr nur global aufgestellte Aktiengesellschaften angehe, sondern heute auf vielen Ebenen diskutiert werde und Managemententscheidungen verändere, betonen die Herausgeber.
Mit EU-Umweltkommissar Stavros Dimas habe ein hochkarätiger Befürworter nachhaltiger Managementkonzepte das Vorwort geschrieben. Die anschließenden Beiträge bieten laut B.A.U.M. interessante Hintergrundinformationen über Rendite und Risikobewertung nachhaltiger Finanzprodukte.

Umweltbewusstes Management seit 12 Jahren
Seit 12 Jahren ist das Jahrbuch das zentrale Kommunikationsinstrument von Europas größtem Umweltverband der Wirtschaft, des Bundesdeutschen Arbeitskreises für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.). Rund 450 Unternehmen haben sich in dem seit 1984 bestehenden B.A.U.M. e.V. zusammengefunden, um sich für eine nachhaltige, ressourcenschonende Wirtschaftweise einzusetzen und mit ihrem praktischen Engagement eine Vorbildrolle bei der Verbreitung nachhaltiger Wirtschaftsmodelle in der Gesellschaft zu übernehmen.
Das B.A.U.M. Jahrbuch nehme bei dieser Aufgabe eine wichtige Rolle ein. B.A.U.M. stellt Mitgliedern und Öffentlichkeit darin seine jüngsten Projekte vor und bietet zahlreiche Beispiele für innovative Umwelttechnologien und nachhaltige Strategien. Realisiert wird das Jahrbuch bereits im zwölften Jahr durch die Hamburger Agentur Henkel Kommunikation.

09.04.2007 | Quelle: Henkel Kommunikation GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen