Profis informieren sich über Solar-Heizung

NULL

Das Naturpark-Informationshaus in Zwiesel stand am 06.05.2007 im Mittelpunkt einer Fachtagung zu so genannten Sonnenhäusern. Über 40 Architekten, Bauträger und Handwerker zeigten sehr großes Interesse an der Pionierarbeit, die im südostbayerischen Raum zu weitgehend solar beheizten Häusern geleistet wurde. Den Teilnehmern wurden neben den Planungsgrundlagen von Sonnenhäusern auch das Wissen zur notwendigen Heiztechnik sowie die Grundlagen für das Marketing vermittelt. Die Referenten Architekt Georg Dasch, Diplomingenieur Wolfgang Hilz und Diplom-Wirtschaftsingenieur Andreas Schuster berichten aus ihrer langjährigen Praxis in der Projektierung und Ausführung von Sonnenhäusern.
Seit 1998 wurden vor allem im süddeutschen Raum über 100 Neu- und Altbauten geplant oder saniert, die ihre Heizenergie überwiegend von der Sonne beziehen. Gemeinsames Merkmal aller Sonnenhäuser ist eine konsequente optimale Wärmedämmung der Gebäude und ein solarer Deckungsgrad der bei über 50 Prozent des ganzjährigen Wärmebedarfes liegt. Mit der heute am Markt verfügbaren Technik lassen sich bereits Gebäude realisieren, die vollständig mit der Sonne beheizt werden.

Zufriedene Sonnenhaus-Eigentümer, kalkulierbare Unterhaltskosten
Idealer Tagungsort war das Naturpark-Informationshaus in Zwiesel, das erste voll solar beheizte Bürogebäude Europas. Im Rahmen einer Exkursion wurden 3 weitere vorbildliche Sonnenhäuser besichtigt: Das Sonnenhaus Friedl in Lindberg, das Sonnenhaus Holzapfel in Regen und das Sonnenhaus Brixel in Ruhmannsfelden. Die Seminarteilnehmer hatten die Möglichkeit direkt mit den Bewohnern über ihre teils mehrjährigen Wohn-Erfahrungen zu sprechen. Beeindruckend war nach Auskunft der Veranstalter die hohe Zufriedenheit der Hauseigentümer und die Bestätigung, dass Sonnenhäuser Komforthäuser seien, die Unabhängigkeit gewährleisteten und deren Unterhalt auch langfristig finanzierbar bleibe.
Das Profiseminar Sonnenhaus soll im Juli im Raum Tübingen angeboten werden. Weitere Informationen unter http://www.sonnenhaus-institut.de.

08.05.2007 | Quelle: Sonnenhaus-Institut e.V. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen