Solarthermie: Markt in Österreich wächst um 24 %; Export von Solarwärme-Anlagen sogar um 49 %

NULL

Der österreichische Markt für Flach- und Vakuumröhrenkollektoren wuchs laut der aktuellen Studie „Der Solarmarkt in Österreich 2006“ im vergangenen Jahr um 24 %. Im letzten Jahr wurden in Österreich 299.604 Quadratmeter Sonnenkollektorfläche neu installiert, entsprechend einer Solarwärme-Leistung von 210 MWth. Das sind rund 1.000 Quadratmeter pro Arbeitstag. Ende des Jahres 2006 waren etwa insgesamt 3,3 Millionen m² Kollektorfläche mit einer Leistung von 2.318 MWth. in Betrieb. Auf 1.000 Einwohner in Österreich entfällt demnach eine installierte thermische Leistung von 282 kW.
Die Studie wurde verfasst von Univ.-Prof. Dr. Gerhard Faninger im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) für die AEE INTEC in Gleisdorf und die Technische Universität Wien, Institut für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft, Energy Economics Group.

Export-Europameister in Sachen Solarwärme
Österreich ist laut Studie größter Solarthermie-Produzent und -Exporteur in Europa. Im Jahr 2006 wurden 1.129.600 m² Kollektoren gefertigt, das entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 66 %. Österreichische Kollektor-Produzenten haben im Jahre 2006 insgesamt 843.560 m² in mehr als 20 Länder exportiert und einen Umsatz von rund 400 Millionen Euro erzielt, was einer Zuwachsrate gegenüber dem Vorjahr von +49 % entspricht. 6.500 Vollzeit-Arbeitsplätze bestehen in Österreich durch diesen wachsenden Industriezweig.

Die gesamte Studie kann kostenlos heruntergeladen werden auf den Internetseiten der AEE INTEC: http://www.aee-intec.at.

11.05.2007 | Quelle: AEE INTEC | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen