Klima-Kampagne: Berlin könnte durch Energieeinsparung eine Stadt mit 240.000 Einwohnern versorgen

NULL

Die Berliner Kampagne „PROST KLIMA!“ analysiert Energieeinsparpotenziale für Gastronomen und Übernachtungsbetriebe und zeigt am Beispiel der Bundeshauptstadt, dass allein in der Berliner Gastronomie 43 bis 70 Millionen Kilowattstunden jährlich eingespart werden könnten. 265 Millionen Kilowattstunden könnten insgesamt eingespart werden, wenn alle Haushalte Berlins mitziehen würden und moderne, effiziente Technologie und Geräte einsetzen. Das entspräche rechnerisch dem Verbrauch einer Großstadt mit 240.000 Einwohnern.
Diese Maßnahmen – zum Beispiel bei der Beleuchtung und in Kühltechnik, schaltbare Steckdosenleisten oder energiebewusstes Verhalten – rechnen sich meist schon innerhalb des ersten Jahres, so die auf Umweltthemen spezialisierte Agentur Gröschel Geheeb, Initiator von Prost Klima! „Klimaschutz ist lukrativ für alle! Man muss den riesigen Energieberg, auf dem Berlin sitzt, nun endlich erschließen“, fordert Geschäftsführer Lothar Gröschel. Die Erfahrungen mit den Cafés, Kneipen und Hotels, die bisher beraten wurden, belegten dies.

Energieeffizienz und Klimaschatz sind öffentlichkeitswirksam
Ziel der Kampagne ist, alle Interessierten zu deren Energiesparpotenzialen zu beraten und zu zeigen, wie sie davon profitieren können. Ebenso verspricht sich die Kampagne positive Impulse für die Tourismusbranche in Berlin. Die Gastronomen erhalten eine detaillierte Analyse und Auswertung aller Stromverbraucher und das Prost Klima-Zeichen an dem der Gast erkennen kann, dass in diesem Betrieb mit Ressourcen vernünftig umgegangen wird. Diesen Ansatz begrüßt auch Staatssekretär Dr. Benjamin-Immanuel Hoff vom Senat für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Prost Klima! betonte er, dass die Berliner Wirtschaft mit solchen positiven Anreizen für den Klimaschutz gewonnen werden könne. „Die Kampagne Prost Klima! ist für die Tourismusbranche eine Chance, sich über die Themen Energie und Klima in der Öffentlichkeit zu profilieren.“ Energieeffizienz sei ein zentraler Schlüssel für einen wirksamen Klimaschutz, so Dr. Hoff.

13.05.2007 | Quelle: Gröschel Geheeb; Kampagne PROST KLIMA! | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen