Neue Solar-Kühltruhe ermöglicht extrem effiziente Energienutzung

NULL

Der Memminger Systemanbieter für elektronische Baugruppen und Geräte, Steca, hat seine Vorreiterrolle bei der Entwicklung besonders energiesparender Produkte weiter ausgebaut: Im Geschäftsbereich Solarelektronik hat Steca die umfangreiche Angebotspalette um eine neue Solarkühltruhe erweitert. Die Steca PF 166 sei die effizienteste Gleichstrom-Energiesparkühltruhe, die je entwickelt wurde, heißt es in der Pressemitteilung.
Das Gerät, das zusammen mit Liebherr, dem Spezialisten für Kühlgeräte, konzipiert wurde, vereine die Funktionen Kühlen und Gefrieren. Es sei optimal geeignet für alle DC-Anwendungen bis hin zur Medikamentenkühlung im Krankenhausalltag. Die Steca PF 166 erfüllt laut Hersteller die Anforderungen der neuesten A++ Energie-Effizienz-Klasse. Eine optimale elektronische Regelung gewährleiste eine extrem effiziente Nutzung der Energie und damit Höchstleistungen beim Stromsparen. Die neue Solarkühltruhe zeichne sich außerdem durch eine komfortable Handhabung aus. Die Steca PF 166 ist voll programmierbar: Der Anwender kann die Innenraumtemperaturen und die unterschiedlichen Konfigurationen individuell einstellen.

Das großzügige, digitale Display der Solar-Kühltruhe verfügt über zahlreiche Zusatzfunktionen wie eine Stromausfallanzeige und einen Temperaturwarner. Das Gerät sei außerdem leicht zu reinigen und abzutauen, betont Steca. Die neue Solar-Kühltruhe von Steca, die mit zwölf bis 24 Volt-Eingangsspannungen arbeitet, wird weltweit vertrieben.

25.05.2007 | Quelle: Steca GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen