Windenergie: Hersteller Nordex erwartet mittelfristig bis zu vier Milliarden Euro Umsatz

NULL

Aufgrund erhöhter Planungssicherheit konkretisiert der Windenergieanlagen-Produzent Nordex seine mittelfristige Prognose und erwartet nun im Jahr 2011 zwischen 2,5 und 4 Milliarden Euro Umsatz und eine operative Marge (EBIT) zwischen 9 und 12 %, so die Nordex in einer Ad-hoc-Mitteilung. Ende April 2007 erreichte der Auftragsbestand nach Angaben des Unternehmens mit 2,1 Milliarden Euro ein neues Rekordniveau (inklusive bedingter Aufträge) und sichere damit das bisher prognostizierte Umsatzwachstum von jährlich 50 % über das Jahr 2008 hinaus.
Die Verbesserung der operativen Marge werde im Wesentlichen begünstigt durch eine steigende Auslastung der Kapazitäten und die Abwicklung profitablerer Projekte. Insgesamt will Nordex zwischen den Jahren 2007 und 2011 rund 280 Millionen Euro in den Aus- und Aufbau bestehender beziehungsweise neuer Werke investieren. Dies betreffe die europäische Fertigung in Rostock, die Werke in China und – ab voraussichtlich 2009 – eine Fertigung in den USA. Die Fertigungskapazitäten von derzeit knapp 1.000 Megawatt (MW) sollen dann rund 4.500 MW betragen.

27.06.2007 | Quelle: Nordex AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen