Doppelte Enthüllung eines Solar-Obelisken in Kassel und im Internet

NULL

Ein Solar-Obelisk des Unternehmens „Solar Lifestyle“ wird am 29. Juni um 20 Uhr gleichzeitig im Kulturbahnhof in Kassel und in der virtuellen Onlinewelt „Second Life“ enthüllt. Damit setzt der Solar-Pionier Sharp anlässlich der zwölften Documenta ein Zeichen für die Nutzung erneuerbarer Energien in Deutschland. Im Rahmen der internationalen Kunstausstellung in Kassel enthüllt Martin Sonntag als Vertreter des Kulturbahnhofs in Kassel gemeinsam mit Jan Northoff als Initiator des virtuellen „New Berlin“ in Second Life am Kulturbahnhof das Denkmal an die Sonne. Die beiden Welten werden durch den Obelisken direkt miteinander verbunden: während die Enthüllung des virtuellen Solarobelisken in Second Life an den Monitoren am Kulturbahnhof verfolgt werden kann, wird das Geschehen am Kulturbahnhof parallel in Second Life übertragen.
Der Solar-Obelisk ist eine solar betriebene, fünf Meter hohe Skulptur, die durch die Integration von Licht und einer Soundinstallation die erneuerbaren Energien sinnlich erfahrbar mache, so die Solar Lifestyle GmbH in einer Pressemitteilung. Vier halbtransparente Dünnschicht-Solar-Module von Sharp. versorgen den Solarobelisken mit Strom. Umgeben von einer Sitzbank eigne sich der Solarobelisk als attraktiver Treff- und Informationspunkt. Anlässlich der internationalen Konferenz für erneuerbare Energien renewables2004 vom 01. – 04. Juni 2004 in Bonn wurde dieses Objekt erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert.

Verbindung von Technologie und Kunst
„Mit dem Solarobelisken wollen wir ein Zeichen für einen stärkeren Einsatz der erneuerbaren Energien und speziell der Sonnenenergie setzen. Angesichts der zunehmenden wirtschaftlichen Schäden des Klimawandels sowie der steigenden Strompreise muss ein Umdenken bei der zukünftigen Energiegewinnung einsetzen. Dabei sind die erneuerbaren Energien eine umweltfreundliche Alternative zu den fossilen Energieträgern“, sagt Peter Thiele, General Manager der Sharp Solar Business Group Germany/Austria. „Mit der Enthüllung des Solarobelisken hier zur zwölften Documenta zeigen wir die Verbindung von Technologie und Kunst, um so die Menschen auf eine neue Art für das Thema Energie zu sensibilisieren“, so Thiele weiter.

29.06.2007 | Quelle: Sharp; Solar Lifestyle GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen