Dena-Kampagne zeigt: Energieeffizienz erzielt Kapitalrenditen von bis zu 50 Prozent

NULL

Seit mehr als zwei Jahren unterstützt die Kampagne “Energieeffiziente Systeme in Industrie und Gewerbe” im Rahmen der Initiative “EnergieEffizienz” Unternehmen bei der Steigerung der Energieeffizienz. Über 50 Unternehmen unter anderem aus der Chemie-, Pharma-, Papier-, Elektro-, Kunststoff- und metallverarbeitenden Industrie wurden durch Expertenberatungen auf den Weg zur energetischen Optimierung ihrer Pumpensysteme gebracht. Beispielhafte Energieberatungen wurden am 13.07.2007 in Frankfurt von den Kampagnenträgern vorgestellt, der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) und dem Fachverband Pumpen + Systeme des VDMA sowie den Industriepartnern AGO AG Energie+Anlagen, Danfoss GmbH, Deutsches Kupferinstitut e.V., Grundfos GmbH, KSB AG, Sulzer Pumpen (Deutschland) GmbH, Wilo AG und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

Energiekosten gesenkt, hohe Kapitalrenditen erwirtschaftet
“Die Ergebnisse der Beratungen zeigen, dass sich eine Energieeffizienzsteigerung sowohl für kleine und mittlere, als auch für große Unternehmen wirtschaftlich auszahlt, und zwar branchenunabhängig. Die beratenen Unternehmen können nicht nur den Energieverbrauch und die Energiekosten erheblich senken, sondern auch hohe Kapitalrenditen erwirtschaften”, so dena-Geschäftsführer Stephan Kohler. Der mittelständische Kunststoffverarbeiter Benoac erzielt durch eine Pumpensystemoptimierung unter anderem mit Hilfe von Frequenzumrichtern sowie einer bedarfsgerecht reduzierten Durchflussmenge eine Kapitalrendite von knapp 50 Prozent. In einem Werk für Seifenprodukte der Unilever Deutschland GmbH können durch Optimierung von Systemen mit Prozesswasser- und Zirkulationspumpen über 900.000 kWh Energie pro Jahr eingespart werden. Die Systemoptimierung mit drehzahlgeregelten, sehr energieeffizienten Pumpen und Temperaturreglern ermöglicht der Foseco GmbH, einem Zulieferer für Gießereien, eine Einsparung von zirka 18.000 Euro im Jahr. Detaillierte Informationen zu den vorgestellten und weiteren Unternehmensbeispielen gibt es unter: http://www.system-energieeffizienz.de

22.07.2007 | Quelle: dena | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen