Reiner Lemoine Stiftung fördert Forschung zu erneuerbaren Energien

NULL

Um das Lebenswerk des Visionärs und Solar-Pioniers Reiner Lemoine fortzusetzen, fördert die nach ihm benannte Stiftung die Forschung und Wissenschaft zur Nutzung regenerativer Energien. Jährlich vergibt die Reiner Lemoine Stiftung (RLS) acht Stipendien an Doktoranden beziehungsweise Diplomanden, deren Arbeit einen Bezug zu den erneuerbaren Energien aufweist.
Seit Ende der 1990er Jahre zeigt die Erneuerbare- Energien-Branche ein enormes Entwicklungspotenzial und Deutschland ist Technologie- und Innovationsführer. So ist in den vergangen sieben Jahren das Ausfuhrvolumen der Branche von einer halben Milliarde Euro auf heute sechs Milliarden Euro gewachsen. Bis 2010 erwartet die Branche Auslandsverkäufe mit einem Volumen von 15 Milliarden Euro.

Jährlich acht Stipendien für Lösungen zur Nutzung der Erneuerbaren
Damit das Wachstum der Branche in Deutschland auch langfristig anhält, benötigt sie dringend neue Impulse aus Forschung und Wissenschaft; das hat Reiner Lemoine klar erkannt. Die kurz vor seinem Tod von ihm gegründete gemeinnützige Reiner Lemoine Stiftung fördert daher Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung sowie die Entwicklungshilfe im Bereich regenerativer Energien. Dies verwirklicht die Stiftung, in dem sie jährlich acht Stipendien vergibt an Nachwuchswissenschaftler, die an Lösungen zur Nutzung erneuerbarer Energien arbeiten. Darüber sollen Preise verliehen werden und Bildungsprojekte in Schulen sowie wissenschaftliche Veranstaltungen und Vorträge gefördert werden.

Photovoltaik-Unternehmer mit hohem ethischem Anspruch
Reiner Lemoine, der die Photovoltaik-Unternehmen Solon AG und Q-Cells gründete, sei Zeit seines Lebens ein Querdenker und Visionär geblieben, so die Stiftung. Seine Entscheidungen seien immer auch ethisch motiviert gewesen. Lemoine war davon überzeugt, dass die Förderung regenerativer Energien auch der Unabhängigkeit von Nationen, dem Frieden, der Sicherung der Lebensgrundlage von Millionen von Menschen und dem Schutz der Umwelt dient. In der Verpflichtung, dem ethischen Anspruch Reiner Lemoines gerecht zu werden, will die Stiftung das Lebenswerk ihres 2006 verstorbenen Gründers fortsetzen.
Weitere Informationen: http://www.reiner-lemoine-stiftung.de

13.08.2007 | Quelle: Gröschel Geheeb Responsible Branding GmbH; RLS | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen