Solarthermie pur: Erstes 100% solar beheiztes Mehrfamilienhaus Europas wird eingeweiht

NULL

Der Solar-Pionier und Bauherr Josef Jenni weiht am 31. August 2007 das erste vollständig mit Sonnenenergie beheizte Mehrfamilienhaus Europas ein. Auf und in dem Gebäude in Oberburg im Kanton Bern (Schweiz) sorgen 276 Quadratmeter Sonnenkollektoren und ein 205.000-Liter-Speicher das ganze Jahr über für Warmwasser und angenehme Temperaturen in acht Wohnungen. Der 17 Meter hohe Solar-Speicher, einer der größten Solarwärmespeicher überhaupt, hat einen Durchmesser von vier Metern und wiegt 15 Tonnen. Das Gebäude erfüllt den strengen “MINERGIE-P”-Standard und kommt ohne jegliche Zusatzheizung aus. Das Solarhaus sei eine konkrete Antwort auf das absehbare Versiegen der konventionellen Energieträger, betont der Bauherr.
Bei der Einweihung wird Barbara Egger-Jenzer, Bau-, Verkehrs- und Energiedirektorin des Kantons Bern, das “MINERGIE-P-Zertifikat” übergeben. Ein Haus, das den sehr strengen Anforderungen von MINERGIE-P genügt, ist als Gesamtsystem und in allen seinen Teilen konsequent auf niedrigen Energieverbrauch hin geplant, gebaut und im Betrieb optimiert. MINERGIE-P stellt hohe Anforderungen an das Komfortangebot, die Wirtschaftlichkeit und die Ästhetik, unter anderem an einen niedrigen Heizwärmebedarf und die Luftdichtigkeit der Gebäudehülle

20.08.2007 | Quelle: Jenni AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen